Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Ski-WM 2011: Deutsche Kombinierer Vize-Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kombinierer gewinnen fünftes WM-Silber in Folge

04.03.2011, 12:08 Uhr | dpa, dpa

Nordische Ski-WM 2011: Deutsche Kombinierer Vize-Weltmeister. Silbermedaillengewinner: Das deutsche Team mit Tino Edelmann, Johannes Rydzek, Bjoern Kircheisen und Eric Frenzel (v.l.). (Foto: dpa)

Silbermedaillengewinner: Das deutsche Team mit Tino Edelmann, Johannes Rydzek, Bjoern Kircheisen und Eric Frenzel (v.l.). (Foto: dpa)

Die nordischen Kombinierer um Weltmeister Eric Frenzel haben den Sieg im Teamwettbewerb hauchdünn verpasst und zum fünften Mal in Folge bei einer WM Silber gewonnen. Junioren-Weltmeister Johannes Rydzek, Frenzel, Björn Kircheisen und Vize-Weltmeister Tino Edelmann mussten sich nach dem Springen auf der Normalschanze und dem 4x5-km-Langlauf in Oslo nur Olympiasieger Österreich um 0,4 Sekunden geschlagen geben. Bronze ging an Gastgeber Norwegen.

Der Goldfluch hat Bestand. Praktisch auf der Ziellinie sind die deutschen Kombinierer im Teamwettbewerb abgefangen worden. Olympiasieger Österreich zerstörte den Traum des jungen deutschen Teams und seinen erfahrenen Trainern vom ganz großen Wurf.

Zweiter Platz sorgt für Zufriedenheit

Letztmals hatte sich 1987 eine deutsche Mannschaft als Weltmeister feiern lassen können - damals noch mit dem jetzigen Bundestrainer Hermann Weinbuch. Von Trauer wollte der aber nichts wissen. "Wenn man mit Silber nicht zufrieden ist, wäre man fehl am Platz. Es war ein großer Kampf meiner Jungs, aber die Österreicher waren einen Tick stärker", sagte Weinbuch. Nach Platz zwei im Springen hatte er den Kampf um Gold als Ziel ausgegeben. "Es passte alles, nur der Österreicher Bernhard Gruber ist außer Plan gelaufen", bemerkte der Coach. Gruber, als Nummer zwei ins Rennen geschickt, verringerte den Rückstand auf Deutschland auf unter 20 Sekunden. Das war am Ende entscheidend.

Sport - Videos 
Vom Sofa in die Loipe

Axel Teichmann hofft nach langer Pause auf Erfolg bei der Nordischen Ski-WM in Oslo. Video

Erfahrung siegt über junges deutsches Team

"Heute hat die Erfahrung gesiegt", meinte Sprungtrainer Andreas Bauer und verwies auf das Durchschnittsalter der beiden Konkurrenten: Österreich steht mit 32 Jahren vor einem Umbruch, den DSV-Kombinierern gehört die Zukunft. Das Weinbuch-Team ist im Schnitt 23 Jahre alt. Alle vier Athleten erfüllten in beiden Teildisziplinen die Vorgaben der Trainer. "Ich habe den Samstag-Wettkampf schon gemerkt. Am Ende war es wieder haarscharf, aber wir sind glücklich über Silber", meinte Weltmeister Frenzel. Junioren-Weltmeister Rydzek, der als Startläufer eine hervorragende Rolle gespielt hatte, litt im Ziel: "Die letzte Runde war der Horror pur. Ich war angespannter als beim eigenen Rennen."

Spurt entscheidet das Rennen für Österreich

Schlussläufer Edelmann musste sich erneut im Spurt geschlagen geben. "Wenn man so knapp dran ist an Gold, ist es schon ein bisschen ärgerlich. Ich hatte das Gefühl, dass ich es gegen Mario Stecher schaffen kann. Aber er ist unheimlich zäh", sagte der Zella-Mehliser. Bereits vor zwei Jahren war er auf der Ziellinie gescheitert, damals an Japan. "Tino hat der letzte Punch gefehlt. Auf dem Weg ins Stadion hat er zu wenig Druck entwickelt. Beim Spurt hat Stecher geschickt zugemacht. Das war am Limit, aber nicht unfair", sagte Weinbuch, der nun auch noch auf den Team-Wettbewerb mit dem Springen von der Großschanze setzt. "Dort versuchen wir es wieder", kündigte er an.

Protest wegen neuer Bindung

Einen Kampf zwischen Österreich und Deutschland gibt es bis dahin aber noch am Grünen Tisch. Grund der Auseinandersetzung ist eine neue Bindung, die Edelmann am Sonntag im Training präsentiert hatte. Zunächst wurde sie genehmigt, nach dem Training aber wieder verboten. Daraufhin legten die DSV-Verantwortlichen Protest ein, da es keine weitere Trainingsmöglichkeit gab, und hatten damit Erfolg. Nach dem Springen protestierten die Österreicher, konnten sich aber nicht durchsetzen. Fortsetzung folgt - Ausgang offen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal