Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Jenny Wolf holt ihren zehnten Gesamtweltcup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf - Weltcup in Heerenveen  

Wolfs zehnter Triumph im Gesamt-Weltcup

07.03.2011, 13:26 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Jenny Wolf holt ihren zehnten Gesamtweltcup. Jenny Wolf siegt sich seit Jahren konstant zum Gesamt-Weltcup. (Foto: Reuters)

Jenny Wolf siegt sich seit Jahren konstant zum Gesamt-Weltcup. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Weltmeisterin Jenny Wolf hat ein Jubiläum gefeiert und vorzeitig ihren zehnten Gesamtweltcup erkämpft. Beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer in Heerenveen musste die 32-Jährige in 38,37 Sekunden aber die vierte Niederlage im elften Saisonrennen über 500 Meter einstecken. Den Sieg musste sie der von 9000 Fans gefeierten Anette Gerritsen (38,31) überlassen.

"Ein zweiter Platz ist natürlich nicht so toll, zumal gegen eine Niederländerin. Jetzt will ich am Sonntag im direkten Duell den Spieß umdrehen", meinte die sieggewohnte Berlinerin. Ein wenig Freude brach sich aber auch noch Bahn. "Natürlich ist es toll, zum sechsten Mal den Gesamtweltcup auf dieser Strecke zu gewinnen. Ich habe in diesen Jahren kein Rennen ausgelassen. Und dann am Ende sechsmal ganz oben zu stehen, ist schon ein großes Gefühl", räumte sie ein.

Die WM als Krönung?

Eine Woche vor der WM in Inzell darf die "Wölfin" somit zum sechsten Mal in Serie den Pott in die Höhe stemmen, der in diesem Jahr mit 15.000 Dollar (10.700 Euro) dotiert ist. Viermal hatte sie zuvor den Cup auf der nichtolympischen 100-Meter-Distanz gewonnen.

Siegesserie ist gerissen

In Heerenveen war aber zugleich eine lange Serie von elf aufeinanderfolgenden Siegen über 500 Meter gerissen. "Ich weiß auch nicht, warum es hier bei mir nicht mehr flutscht", meinte Wolf achselzuckend, nachdem ihr in 38,37 Sekunden keine Glanzzeit gelungen war. Erst in der Woche zuvor hatte die Weltrekordlerin in der neuen Inzeller WM-Arena mit 37,88 ihre Saisonbestzeit aufgestellt. Da sich Wolf aber vor allem in der Zielkurve einige kleine Fehler leistete, wurde diesmal Gerritsen für ihre Siegerzeit von 38,31 Sekunden von den 9000 Oranje-Fans in der Thialf-Arena gefeiert.

Sang-Hwa auf Distanz gehalten

In der Gesamtwertung setzte sich Wolf vor Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea durch, die sich im direkten Duell beugen musste und Dritte wurde (38,49). Wolf verfügt vor dem letzten Rennen mit 1040 Punkten über einen ausreichenden Vorsprung auf Lee (755).

Hesse voll im Soll

Judith Hesse belegte in 38,88 Sekunden den siebten Platz und ist in der Gesamtwertung weiter Sechste. "Judith hat die Erwartungen voll erfüllt", sagte der deutsche Teamchef Helge Jasch.

Pechstein sichert sich einen Platz bei der WM

Erfüllt hat ihre Erwartungen auch Claudia Pechstein. 25 Tage nach Ablauf ihrer Sperre wegen erhöhter Blutwerte lief die fünfmalige Olympiasiegerin in Heerenveen über 3000 Meter in guten 4:09,60 Minuten auf den vierten Platz und qualifizierte sich über das Time-Ranking für die Heim-WM. In Inzell kann Pechstein nun über 1500, 3000 und 5000 Meter sowie im Team-Wettbewerb starten. "Ich bin glücklich, dass ich alle meine Saisonziele bislang erreicht habe", sagte Pechstein.

Es siegte die tschechische Doppel-Olympiasiegerin Martina Sablikova (4:06,21) vor Stephanie Beckert (4:08,03) und der Niederländerin Jorien Voorhuis (4:08,96). Sablikova gewann mit 510 Punkten auch den Gesamtweltcup vor Beckert (475) und der US-Amerikanerin Jilleanne Rookard (351).

Dank ans faire niederländische Publikum

Pechstein bedankte sich mit einer Extrarunde bei den holländischen Fans, die sie freundlich empfangen hatten. Bei ihrem Auftritt waren vereinzelte Pfiffe im allgemeinen Applaus untergegangen. Im Vorfeld des Weltcup-Finals war besonders in den Niederlanden Kritik an Pechsteins Doping-Affäre laut geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal