Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nordische Ski-WM: Norwegen bejubelt Petter Northugs drittes Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Ski-WM - Langlauf der Herren  

Northug spurtet zu seinem dritten Gold

07.03.2011, 13:31 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Nordische Ski-WM: Norwegen bejubelt Petter Northugs drittes Gold. Petter Northug auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung über 50 Kilometer. (Foto: dpa)

Petter Northug auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung über 50 Kilometer. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Petter Northug hat seinen Weltmeistertitel über 50 Kilometer verteidigt und sich mit dem dritten Langlauf-Gold von Oslo vor 150.000 Zuschauern zum Skikönig der nordischen Ski-Weltmeisterschaften gekrönt. Nach 2:08:09,0 Stunden verwies der Norweger mit seinem bekannt energischen Schlussspurt den Russen Maxim Wylegschanin um 1,7 Sekunden auf Platz zwei. Dritter wurde Northugs Landsmann Tord Asle Gjerdalen, der 6,3 Sekunden später das Ziel erreichte.

Tobias Angerer wurde mit 8,2 Sekunden Rückstand Sechster. Tom Reichelt belegte Platz 18, Franz Göring kam als 27. ins Ziel, während Tim Tscharnke bei seinem Debüt auf dieser Distanz 34. wurde.

Enttäuschung im DSV-Team über den Ausgang des Rennens

Angerer fehlten nur zwei Sekunden zu Bronze. Entsprechend enttäuscht bilanzierte der 33-Jährige: "Da rennst du zwei Stunden durch die Gegend, und am Ende fehlen zwei Sekunden zur Medaille." Die war Angerers klares Ziel gewesen. "Deshalb bin ich schon sehr enttäuscht. Ich bin zweimal gestürzt und das konnte ich am Ende wahrscheinlich nicht mehr kompensieren", sagte Angerer, der sich erneut taktisch geschickt verhielt und erst nach der Halbzeit des Rennens in der Spitzengruppe auftauchte. Das Höllentempo der letzten drei Kilometer hielt er noch mit. Als Wylegschanin attackierte und nur noch Northug folgen konnte, war er aber mit den Kräften am Ende.

"Wir haben nach den Misslichkeiten der Saison nie aufgegeben. Tobi ist heute erneut ein ganz starkes Rennen gelaufen. Eine Medaille wäre verdient gewesen. Aber die wichtigste, die in der Staffel, haben wir geholt", sagte Bundestrainer Jochen Behle.

Unkopierbare Volksfest-Stimmung

Aber auch in dieser Staffel jubelte anschließend vor allem Northug: "Das ist einfach unglaublich", meinte der alte und neue Champion nach seinem dritten Titel und ausgiebigem Bad in der Menge. Von dem Trubel ließ sich auch Behle beeindrucken: "Als Trainer habe ich so ein Volksfest wie hier noch nie erlebt. Es war gerade an der Strecke eine Stimmung, wie sie nirgendwo anders sein kann."

Bis Kilometer 25 noch in Lauerstellung

Nach dem Startschuss durch Norwegens Kronprinz Haakon hatten es die 82 Läufer zunächst gemächlich angehen lassen. "Das Tempo ist so gering, da macht es nichts, ob wir weiter hinten sind", sagte Behle nach der ersten Hälfte, in der seine Schützlinge Kräfte schonten. Bei Kilometer 25 lagen Angerer und Co. mit einem Rückstand von etwa 20 Sekunden noch gemeinsam in Lauerstellung.

Die Attacken beginnen acht Kilometer vor dem Ziel

Erst acht Kilometer vor dem Ziel begannen die Attacken. Allen voran die Schweden drückten aufs Tempo und versuchten, Northug zu zermürben. Ohne Erfolg: Am Ende zog Northug unwiderstehlich davon, die Schweden mussten sich ebenso wie Angerer der Übermacht von "König Petter" beugen.

Letzte Medaillen gleich vor Ort übergeben

Anders als an den Vortagen erhielten die drei Topläufer ihre Medaille noch im Skistadion. Norwegens König Harald V. und FIS-Präsident Gian-Franco Kasper übergaben die Trophäen, ehe die Titelkämpfe im Rahmen einer kleinen Schlussfeier für beendet erklärt wurden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal