Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Björn Kircheisen gewinnt Kombinierer-Weltcup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Kombination - Weltcup in Lahti  

Doppelsieg für deutsche Kombinierer

11.03.2011, 17:54 Uhr | sid, sid

Björn Kircheisen gewinnt Kombinierer-Weltcup. Björn Kircheisen ballt die Fäuste nach seinem Sprung in Lahti. (Foto: dpa)

Björn Kircheisen ballt die Fäuste nach seinem Sprung in Lahti. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die deutschen Kombinierer haben beim Weltcup im finnischen Lahti einen Doppelsieg gefeiert. Björn Kircheisen gewann mit 5,4 Sekunden Vorsprung vor Weltmeister Eric Frenzel. Mit einem Rückstand von 13,2 Sekunden belegte Weltcup-Spitzenreiter Jason Lamy-Chappuis aus Frankreich den dritten Rang. Der 24-Jährige wiederholte seinen Weltcup-Gesamtsieg aus dem Vorjahr.

Vor dem letzten Einzelrennen der Saison liegt Chappuis mit 849 Punkten uneinholbar in Führung. Zweiter ist der Norweger Mikko Kokslien (641 Punkte) vor Felix Gottwald aus Österreich (578). Bester Deutscher ist Frenzel (474) auf Rang fünf.

Kircheisen erstmals in dieser Saison ganz vorn

Für Kircheisen, der nach dem Springen noch auf Rang 12 gelegen hatte und in der Loipe einen Rückstand von 1:02 Minuten auf den norwegischen Sprung-Sieger Haavard Klemetsen aufholte, war es der erste Erfolg in dieser Saison und der 15. Weltcupsieg seiner Karriere. "Bis jetzt war es ein sehr ordentliches Wochenende. Ich hatte nichts zu verlieren und bin ohne Druck und mit viel Spaß ins Rennen gegangen", sagte Kircheisen nach seinem Sieg.

Sport - Videos 
Vom Sofa in die Loipe

Axel Teichmann hofft nach langer Pause auf Erfolg bei der Nordischen Ski-WM in Oslo. Video

Bundestrainer Weinbuch begeistert

Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch zeigte sich begeistert: "Wir haben super Ski erwischt und sind dazu auch gut in Form. Nach den Erfolgen von Oslo haben wir die nötige Lockerheit." Frenzel bestätigte: "Zurzeit ist es irgendwie ein Selbstläufer. Der Druck ist weg, und alles klappt wie von allein. Das kann von mir aus noch eine ganze Weile so weitergehen." Nach dem Springen war Frenzel 26 Sekunden vor Kircheisen Fünfter gewesen.

Rydzek läuft ebenfalls in die Top Ten

Das gute Mannschaftsergebnis der deutschen Kombinierer rundete Johannes Rydzek (43,9 Sekunden zurück) als Neunter ab. Gemeinsam mit Frenzel, Kircheisen und Tino Edelmann hatte der 19-Jährige in Oslo WM-Silber mit dem Team gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal