Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Jenny Wolf gewinnt bei Eisschnelllauf-WM vierten Titel hintereinander

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolf mit viertem WM-Titel hintereinander

14.03.2011, 09:12 Uhr | dpa, dpa

Jenny Wolf gewinnt bei Eisschnelllauf-WM vierten Titel hintereinander. Jenny Wolf wird zum vierten Mal Weltmeisterin. (Foto: Reuters)

Jenny Wolf wird zum vierten Mal Weltmeisterin. (Foto: Reuters)

Eisschnellläuferin Jenny Wolf bleibt über 500 Meter das Maß der Dinge. Die 32-Jährige gewann in Inzell zum vierten Mal in Serie den WM-Titel im Sprint. Schon im ersten Lauf war Wolf in 37,98 Sekunden als einzige Läuferin des Feldes unter der 38-Sekunden-Marke geblieben und verteidigte im zweiten Durchgang in 37,95 Sekunden ihre Spitzenposition.

Platz zwei ging an Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea. Wang Beixing aus China lief auf Platz drei. Judith Hesse kam auf einen ausgezeichneten fünften Platz, Monique Angermüller war nach Sturz in Lauf eins aus dem Rennen.

Eisschnelllauf - Videos 
Pechstein ist zurück

Nach ihrer Sperre bestreitet die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin ihren ersten Wettkampf. Video

Bronze für die Damen-Mannschaft

Im Teamwettbewerb gewannen Stephanie Beckert und Claudia Pechstein zum Abschluss der WM eine weitere Medaille. Die beiden Langstrecken-Spezialistinnen belegten gemeinsam mit Isabell Ost in 3:01,82 Minuten Platz drei hinter Kanada (2:59,74 Minuten) und den Niederlanden (3:00,43). Für Claudia Pechstein war es die 55. Medaille bei internationalen Meisterschaften. Die Niederländerin Ireen Wüst sicherte sich ihre vierte WM-Medaille nach zweimal Gold und einmal Silber.

Ihle mit Rekord

Bei den Herren stellte Nico Ihle einen deutschen Rekord über zweimal 500 Meter auf. Er sprintete 35,33 und 35,07 Sekunden und verbesserte mit der Gesamtpunktzahl von 70,40 die neun Jahre alte Bestmarke von Michael Künzel um 0,44 Zähler. In seinem zweiten Lauf verpasste Ihle seinen deutschen 500-Meter-Rekord nur um drei Hundertstelsekunden. Für ihn reichte es dennoch im Gesamtklassement nur zu Rang 13. Sieger wurde Lee Kyou-Hyuk, der in 34,78 und 34,32 Sekunden seinen südkoreanischen Landsmann Lee Kang-Seok als Titelträger ablöste, der gestürzt war. Zweiter wurde Joji Kato aus Japan vor Jan Smeekens aus den Niederlanden.

Deutsche Herren Vierte

Zum Abschluss der Weltmeisterschaften hat das deutsche Herren-Trio auf Platz vier eine Medaille nur knapp verpasst. Marco Weber, Robert Lehmann und der kurzfristig für den erkrankten Patrick Beckert nachnominierte Tobias Schneider schafften in 3:45,54 Minuten ein kaum erwartetes Resultat. Überraschungssieger in der Teamverfolgung wurden die USA, die mit Shani Davis, Trevor Marsicano und Jonathan Kuck in 3:41,70 Minuten die favorisierten Mannschaften aus Kanada und den Niederlanden auf die nächsten Plätze verwiesen.

Shorttrack-WM: Deutsche Staffel gewinnt Silber

Die deutsche Männer-Staffel hat zum Abschluss der Shorttrack-Weltmeisterschaften im englischen Sheffield überraschend die Silbermedaille gewonnen. In der Besetzung Robert Seifert, Paul Herrmann, Robert Becker und Christoph Milz belegte das deutsche Quartett über die 5000-m-Distanz in 6:54,693 Minuten den zweiten Platz hinter Weltmeister Kanada (6:52,731). Bronze holte sich die Staffel der USA (7:01,659).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal