Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Langlauf: Björgen siegt erneut, Fessel beste Deutsche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Björgen siegt erneut, Fessel beste Deutsche

21.03.2011, 12:08 Uhr | sid; dpa

Langlauf: Björgen siegt erneut, Fessel beste Deutsche. Katrin Zeller kämpft um einen guten Saisonabschluss. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Katrin Zeller kämpft um einen guten Saisonabschluss. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Nicole Fessel hat das Oberstdorfer Klubduell mit Katrin Zeller knapp für sich entschieden und sich als Elfte des Weltcup-Finals aus dem Skilanglauf-Winter verabschiedet. Im 10-Kilometer-Verfolgungsrennen im freien Stil im schwedischen Falun hatte Fessel 0,8 Sekunden Vorsprung vor Zeller, die als Neunte gestartet war und mit Platz zwölf auch ihr persönliches Ziel erfüllte. Der Sieg ging erneut an Marit Björgen. Beim 15-Kilometer-Verfolgungsrennen im freien Stil der Herren landete der Norweger Petter Northug ganz vorne.

Die viermalige Weltmeisterin Björgen krönte damit eine überlegene Saison. Dass sich die wie so oft auch diesmal Zweitplatzierte Justyna Kowalczyk aus Polen mit dem Gesamtweltcup schmücken konnte, lag allein daran, dass Björgen wegen der WM-Vorbereitung auf mehrere Weltcup-Rennen, darunter die Tour de Ski, verzichtet hatte.

Zeller zufrieden mit der Saison

"Heute hat die Kraft leider nicht mehr gereicht, um unter die besten Zehn zu kommen. Die lange Saison hat gezehrt. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Wettkampfjahr. Ich wollte unter die besten 15 des Gesamtweltcups, das ist mir gelungen", sagte Zeller, die als einzige im deutschen Team von Krankheiten und Verletzungen verschont geblieben war. "Zeller und Fessel haben ihre Sache hier in Falun sehr gut gemacht", lobte Bundestrainer Jochen Behle.

Angerer bester Deutscher

Der dreimalige Langlauf-Weltmeister Northug hatte seine Sache in Falun ebenfalls sehr gut gemacht. Der Norweger deklassierte die gesamte Konkurrenz. Im Ziel hatte er nach 37:49 Minuten einen Vorsprung von 1:45 Minuten vor seinem Teamkollegen Finn Haagen Krogh und Weltcup-Gesamtsieger Dario Cologna aus der Schweiz. Bester des noch im Wettbewerb verbliebenen DSV-Duos war Tobias Angerer. Der 33-Jährige belegte Platz 19, Tom Reichelt aus Oberwiesenthal wurde 29.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal