Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Ronny Ackermann gegen Hannu Manninen (Nordische Kombination)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ronny Ackermann gegen Hannu Manninen (Nordische Kombination)

26.11.2011, 15:20 Uhr | t-online.de

Ronny Ackermann / Hannu Manninen (Quelle: imago)Ronny Ackermann / Hannu Manninen (Quelle: imago)

Der Deutsche Ronny Ackermann und sein finnischer Widersacher Hannu Manninen sind die beiden großen Matadoren des ersten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts in der Nordischen Kombination. Sie stehen als Vertreter zweier seit jeher starker Verbände in dieser Disziplin in der Tradition großer Vorgänger. Manninen setzt sich mit bisher 48 Weltcupsiegen selbst ein Denkmal. Vier Mal nacheinander triumphiert der laufstarke Skandinavier im Gesamt-Weltcup (2004 bis 2007). Davor und danach ist Ackermann an der Reihe (2002, 2003 und 2008). Deutschlands Sportler des Jahres 2005 tritt sechs Jahre später ab, mit 28 Weltcupsiegen auf der Habenseite. Ein olympischer Triumph bleibt dem viermaligen Weltmeister Ackermann sowohl 2002 als auch 2006 verwehrt. Aber auch Manninen holt Olympia-Gold nur einmal, und das mit der Staffel, 2002 in Salt Lake City. Als Ackermann acht Jahre später die Qualifikation für die Spiele in Vancouver nicht gelingt, läuft Manninen im Wettbewerb von der Großschanze nach Platz 16 im Springen mit der besten Laufzeit beinahe noch aufs Podest – aber als Vierter eben nur beinahe.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.



Anzeige
shopping-portal