Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodeln: Felix Loch triumphiert in Whistler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vierfach-Sieg für deutsche Rodler

10.12.2011, 16:43 Uhr | dapd, dpa

Rodeln: Felix Loch triumphiert in Whistler. Felix Loch ist derzeit die Nummer eins im Eiskanal. (Quelle: AP/dpa)

Felix Loch ist derzeit die Nummer eins im Eiskanal. (Quelle: AP/dpa)

Angeführt von Olympiasieger Felix Loch haben die deutschen Rodler beim Weltcup im kanadischen Whistler einen Vierfacherfolg eingefahren. An der Stätte seines Gold-Triumphes von 2010 war der 22-Jährige erneut nicht zu schlagen und raste zu seinem zweiten Sieg im zweiten Saisonrennen. "So kann es weitergehen", jubelte der Berchtesgadener nach seinem insgesamt sechsten Weltcup-Erfolg.

Hinter Loch fuhren Johannes Ludwig und der Olympia-Zweite David Möller auf die weiteren Podestplätze. Andi Langenhan als Vierter sowie Ralf Palik als Sechster komplettierten den starken Auftritt der deutschen Rodler. Lochs italienischer Dauer-Widersacher Armin Zöggeler landete dagegen abgeschlagen nur auf dem 13. Platz.

Doppelsitzer verpassen Podest

Weniger gut lief es für die Schützlinge von Bundestrainer Norbert Loch bei den Doppelsitzern. Wie schon beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Igls verfehlten die deutschen Doppel die Podestplätze. Christian Weise und Ronny Pietrasik sowie Toni Eggert und Sascha Benecken landeten zeitgleich auf dem vierten Rang. Die Weltcup-Gesamtsieger Tobias Wendl und Tobias Arlt kamen nicht über den sechsten Platz hinaus. Der Sieg ging an die Österreicher Andreas und Wolfgang Linger.

Nordische Kombination: Edelmann läuft aufs Podest

Tino Edelmann hat mit einem dritten Platz in Ramsau/Österreich seine Führung im Gesamtweltcup der Nordischen Kombination verteidigt. Der WM-Zweite hatte nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Langlauf 3,0 Sekunden Rückstand auf den norwegischen Sieger Jan Schmid. Für Edelmann war es bereits der vierte Podestplatz im fünften Saisonwettbewerb. Youngster Manuel Faisst landete auf Platz sieben.

Skilanglauf: Reichelt läuft in die Top Ten

Tom Reichelt hat den deutschen Skilangläufern den ersten Top-Ten-Platz in einem Weltcup-Solorennen in diesem Winter beschert. Reichelt belegte Platz zehn im 30-Kilometer-Rennen von Davos. Er hatte im Ziel 2:08,4 Minuten Rückstand auf den Sieger und Gesamtweltcup-Spitzenreiter Petter Northug.

Bei den Frauen eilt Olympiasiegerin Marit Björgen weiter von Sieg zu Sieg. Die Norwegerin gewann auch den Klassiker über 15 Kilometer im freien Stil überlegen und baute die Weltcup-Führung weiter aus. Nach 35:59,5 Minuten hatte Björgen 41,8 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Vibeke Skofterud. Auch Platz drei für Therese Johaug ging mit 42,2 Sekunden Rückstand an eine Norwegerin. Eine sehr gute Leistung lieferte Katrin Zeller ab. Die Oberstdorferin wurde mit 2:28,1 Minuten Rückstand 15. und erfüllte damit die Vorgabe von Bundestrainer Jochen Behle, der eine Top-20-Platzierung gefordert hatte.

Skeleton: Huber verpasst Podest

Anja Huber muss weiter auf ihren ersten Skeleton-Weltcup-Erfolg in dieser Saison warten. Die Berchtesgadenerin, die im vergangenen Winter den Gesamtsieg eingefahren hatte, kam in La Plagne wie bereits beim Saisonauftakt in Innsbruck auf Platz vier. Nach zwei Läufen hatte sie 0,69 Sekunden Rückstand auf die überlegen siegende Kanadierin Mellisa Hollingsworth, die im ersten Lauf Bahnrekord gefahren war.

Sie verwies die Amerikanerinnen Anne O'Shea sowie Katie Uhlaender auf die Plätze zwei und drei. Weltmeisterin Marion Thees belegte Platz fünf, Katharina Heinz kam nicht über Platz 13 hinaus. Damit gelang es in diesem Winter noch keinem deutschen Skeleton-Athleten, einen Podestplatz zu erringen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal