Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Hüfner triumphiert am Königssee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hüfner triumphiert am Königssee

05.01.2012, 16:24 Uhr | dapd

Hüfner triumphiert am Königssee. Tatjana Hüfner führt die Gesamtwertung im Weltcup der Rodlerinnen an. (Quelle: imago)

Tatjana Hüfner führt die Gesamtwertung im Weltcup der Rodlerinnen an. (Quelle: imago)

Rodlerin Tatjana Hüfner hat das Weltcup-Rennen am Königssee gewonnen und die Gesamtführung verteidigt. Die 28-Jährige profitierte bei ihren Läufen mit einer Gesamtzeit von 1:41,900 Minuten von einem Fahrfehler von Natalie Geisenberger. Geisenberger hatte sich im zweiten Lauf auf ihrer Heimbahn kurz vor der Ziellinie quer gestellt und belegte nur den zweiten Rang, 17 Hundertstelsekunden hinter der Olympiasiegerin.

Für Hüfner war es der 30. Weltcup-Sieg insgesamt. Damit behauptet sie im Gesamtweltcup die Spitzenposition mit 370 Punkten. Dahinter folgt die Kanadierin Alex Gough (300 Punkte), die am Königssee den dritten Platz belegte. Corinna Martini wurde Vierte, Anke Wischnewski Fünfte.

Langlauf: Schweizer dominiert Tour de Ski

Dario Cologna hat auf dem Weg zu seinem dritten Gesamtsieg die siebte Etappe der Tour de Ski gewonnen. Der überragende Schweizer lag nach 32 Kilometern von Cortina nach Toblach 1:15,8 Minuten vor dem Norweger Petter Northug. Als Dritter geht der Russe Alexander Legkow auf die letzten beiden Etappen. Für den Gesamtsieg gibt es 100.000 Schweizer Franken.

Als bester Deutscher belegte Jens Filbrich mit 3:04,1 Minuten Rückstand Rang zwölf. Der erste Tour-Gesamtsieger Tobias Angerer landete dahinter auf Platz 13, Tim Tscharnke wurde 17.

Langlauf: Marit Björgen übernimmt die Gesamtführung

Der Zweikampf um den Gesamtsieg bei der Tour de Ski zwischen den Skilangläuferinnen Marit Björgen und Justyna Kowalczyk spitzt sich zu. Die Norwegerin Björgen übernahm durch ihren Etappenerfolg die Gesamtführung von Kowalczyk, die in Toblach Zweite wurde. Nach den 15 Kilometern hatte die Polin gerade einmal zwei Sekunden Rückstand.

Vor den letzten beiden Etappen hat Björgen, die bei dem diesjährigen Langlaufspektakel ihren vierten Etappensieg schaffte, sieben Sekunden Vorsprung. Katrin Zeller war als Neunte beste deutsche Langläuferin. Sie belegt in der Gesamtwertung Rang acht. Stefanie Böhler wurde Elfte.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal