Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Zweierbob: Deutsche Frauen feiern Dreifacherfolg in St. Moritz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Athletinnen setzten ihren Siegeszug in St. Moritz fort

20.01.2012, 18:09 Uhr | sid

Zweierbob: Deutsche Frauen feiern Dreifacherfolg in St. Moritz. Anja Schneiderheinze empfängt die Gratulationen nach der Zieldurchfahrt. (Quelle: Reuters)

Anja Schneiderheinze empfängt die Gratulationen nach der Zieldurchfahrt. (Quelle: Reuters)

Die deutschen Pilotinnen haben ihrer Erfolgsgeschichte im "Mekka des Bobsports" ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Die auf der traditionsreichen Natureisbahn im schweizerischen St. Moritz seit 2007 ungeschlagenen BSD-Athletinnen feierten beim Weltcuprennen wie schon in den vergangenen beiden Jahren einen Dreifachtriumph. Anja Schneiderheinze gewann vor Weltmeisterin Cathleen Martini (+0,09 Sekunden) und Sandra Kiriasis (+0,21).

"Es ist ein Traum. Das haben wir richtig gut gemacht", sagte Schneiderheinze und schickte nach ihrem zweiten Saisonsieg via TV immer wieder Grüße und Handküsschen in die Heimat. Auch ihre Anschieberin Lisette Thöne war vollauf zufrieden: "Ich habe schon während der Fahrt gespürt, dass wir richtig gut unterwegs waren."

Martini hat den Gesamtsieg fast sicher

Martini, die zuletzt drei Siege in Folge gefeiert hatte, verteidigte trotz ihres zweiten Platzes die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung vor Schneiderheinze. Nachdem die Europameisterin bislang viermal Zweite und zweimal Dritte der Gesamtwertung wurde, ist ihr dieser Titel in diesem Winter kaum noch zu nehmen. "Der Start hat mir nicht so gefallen. Der Rest war okay", sagte Martini.

Gesamtweltcup-Titelverteidigerin Kiriasis muss zwar weiter auf den ersten Sieg in diesem Winter warten, doch der zweite Lauf dürfte der bislang enttäuschenden Olympiasiegerin von 2006 neue Hoffnung geben. Mit der zweitbesten Laufzeit schob sich Kiriasis vom fünften auf den dritten Rang vor. "Ein Dreifachsieg in St. Moritz ist natürlich überragend", sagte Trainer Rene Spies.

Olympiasiegerin noch abgefangen

Der nach dem ersten Durchgang noch knapp in Führung liegenden Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus Kanada blieb nach einer fehlerhaften Schlussfahrt nur der vierte Platz (+0,35).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017