Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Ski-Crosser Nick Zoricic nach Sturz in Grindelwald verstorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reanimationsversuche bleiben erfolglos

10.03.2012, 17:48 Uhr | dpa, sid, dapd

Ski-Crosser Nick Zoricic nach Sturz in Grindelwald verstorben. Ski-Crosser Nick Zoricic ist beim Weltcup in Grindelwald schwer gestürzt und anschließend verstorben. (Quelle: imago)

Ski-Crosser Nick Zoricic ist beim Weltcup in Grindelwald schwer gestürzt und anschließend verstorben. (Quelle: imago)

Erneuter Horror-Unfall im Wintersport: Das Finale im Ski-Cross-Weltcup im schweizerischen Grindelwald ist von einem tödlichen Sturz überschattet worden. Der Kanadier Nick Zoricic stürzte bei seinem letzten Sprung so schwer, dass er leblos liegen blieb und mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden musste. Das teilte der Sportdirektor Ski-Cross des Deutschen Skiverbandes, Heli Herdt, mit. "Da geht einem nicht viel durch den Kopf außer Trauer und Bestürzung", sagte der hörbar mitgenommene Herdt weiter.

"Trotz Reanimation erlag Zoricic um 12.35 Uhr seinen schweren Verletzungen, es muss von einem schweren Schädel-Hirntrauma ausgegangen werden", schrieb Swiss-Ski in einer Mitteilung. Die Wettbewerbe in Grindelwald wurden umgehend abgebrochen. Der Weltcup kann nach Einschätzung Herdts aufgrund der Lichtverhältnisse nicht mehr fortgesetzt werden. Auch die Rennen am Sonntag stehen infrage.

"Er war sofort bewusstlos"

Das Rennen war gerade einmal zehn Minuten alt, als sich der Unfall ereignete. Zoricic verlor die Kontrolle und knallte im vierten Achtelfinallauf auf tragische Weise am Zielsprung in die rechts neben dem Zielpfosten angebrachten Fangnetze am Streckenrand und überschlug sich.

Die schnell herbeigeeilten Mediziner leisteten umgehend Erstversorgung und versuchten, den gebürtigen Bosnier zu reanimieren. Allerdings blieben die Bemühungen erfolglos. Nach 45 Minuten wurde Zoricic mit dem Helikopter in ein Krankenhaus geflogen.

Christian Nehiba, Chef des Sportsenders "Puls4", schilderte: "Er war sofort bewusstlos, wurde im Ziel eine Stunde lang behandelt und erst dann wurde er abtransportiert. Ich weiß aus meinen Zeiten im alpinen Skizirkus, dass das ein alles andere als gutes Zeichen ist, wenn einer so lange behandelt wird." Seiner Meinung nach werde es jetzt wieder eine Diskussion über die Sicherheit geben. "Das ist gut und auch richtig, aber es war in diesem Fall wirklich ein Fahrfehler, der immer passieren kann", sagte Nehiba.

Kanadisches Team unter Schock

Den schockierten Mitgliedern der kanadischen Mannschaft standen da bereits Tränen in den Augen. Zoricic, geboren in Sarajevo, war als Fünfjähriger mit seiner Familie nach Kanada ausgewandert. Er begann seine sportliche Karriere als Alpiner und trat sogar viermal bei einem Weltcup-Slalom an, ehe er 2009 zum Ski-Cross wechselte und dort den Durchbruch im Weltcup schaffte. In der vergangenen Saison belegte er Rang sechs im Gesamt-Weltcup. Bei der WM 2011 war er Achter geworden.

"Nik war ein talentierter junger Skiracer und ein großartiger Athlet, der sehr beliebt bei seinen Teamkollegen und Kontrahenten war. Er wird von uns allen und der gesamten Skigemeinschaft sehr vermisst werden", schrieb Max Gartner, Präsident von Alpine Canada, in einer Verbandsmitteilung. "Du wirst vermisst werden, mein Freund", twitterte auch der kanadische Skirennfahrer Julien Cousineau.

Erinnerungen an Burke kommen hoch

Für die kanadischen Freestyler ist es bereits der zweite Schicksalsschlag innerhalb weniger Wochen. Erst im Januar war die kanadische Ski-Freestylerin Sarah Burke nach einem Sturz beim Superpipe-Training in Park City im US-Bundesstaat Utah ihren schweren Kopfverletzungen erlegen. Bei Skicross-Rennen ist es beinahe regelmäßig zu schweren Stürzen gekommen, allerdings nie zu tödlichen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal