Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nach Behle wirft auch Cheftechniker Bellmann hin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Behle wirft auch Cheftechniker Bellmann hin

18.10.2012, 20:32 Uhr | dpa

Nach Behle wirft auch Cheftechniker Bellmann hin. Auch Cheftechniker Uwe Bellmann gibt seinen Posten ab.

Auch Cheftechniker Uwe Bellmann gibt seinen Posten ab. (Quelle: dpa)

Hirschau (dpa) - Wenige Tage nach dem überraschenden Rücktritt von Skilanglauf-Bundestrainer Jochen Behle geht ein weiterer Erfolgsgarant im Langlauf-Lager: Cheftechniker Uwe Bellmann bestätigte der Nachrichtenagentur dpa, dass er seinen Posten mit sofortiger Wirkung zur Verfügung stellt.

"Nach dem Rücktritt von Jochen Behle ist es auch für mich an der Zeit, meinen Platz zu räumen", sagte der 49-jährige Bellmann. Er war im Deutschen Skiverband seit elf Jahren für das Material der Langläufer verantwortlich.

"Wir sind über die Jahre ein sehr erfolgreiches Team gewesen. Aber bei mir ist es ähnlich wie bei Jochen. Wenn die Sportler und auch einige Trainer und Funktionäre nicht mehr das volle Vertrauen in unsere Arbeit haben, dann hat es keinen Sinn mehr", erklärte Bellmann. "Langlauf - gerade in Deutschland mit unseren begrenzten Möglichkeiten - kann nur als Teamwork funktionieren." Die zunehmende Zersplitterung im Team und vor allem "die Art und Weise, wie und wo Kritik kommuniziert wird", seien nicht der Weg, auf dem er sich für die Zukunft ein erfolgreiches Zusammenarbeiten vorstellen könne.

Ursprünglich wollten Behle und auch Bellmann bis zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi bleiben. "Ich gehe auch nicht im Zorn, vielleicht ist es auch ganz gut, dass jetzt jüngere Leute nachrücken und die neuen Strukturen in der Mannschaft und im Verband mit Leben füllen", sagte Bellmann. Mit Blick auf die zurückliegenden zwei Winter, in denen die Langläufer nicht an die früheren Erfolge anknüpfen konnten, betont der einstige Weltklasse-Läufer allerdings: "Jeder weiß, dass es nicht nur am Bundestrainer und am Material liegen kann, wenn's bei den Sportlern mal nicht so läuft."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal