Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eisschnelllauf: Massenstartrennen künftig WM-Programm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf: Massenstartrennen künftig WM-Programm

16.06.2012, 12:26 Uhr | dpa

Kuala Lumpur (dpa) - Die in der abgelaufenen Winter-Saison erfolgreich getesteten Massenstart-Rennen der Damen und Herren werden künftig zum Programm der Einzelstrecken-Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf gehören.

Die Internationale Eislauf-Union ISU beschloss bei ihrem Kongress in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur die Aufwertung der beiden neuen Disziplinen ab der Saison 2015/16.

Gleichfalls wurde beschlossen, dass bei Mehrkampf-Weltmeisterschaften nur noch die besten acht Eisschnellläufer die Langstrecken von 5000 Meter bei den Damen und 10 000 Meter bei den Herren in Angriff nehmen dürfen. Bislang waren jeweils zwölf Läufer und Läuferinnen in den Finals startberechtigt. Einige Regeländerungen gab es beim Kongress zur Klärung des bisher umstrittenen Falls des Überlaufens von Bahn-Begrenzungslinien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal