Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Olympiasieger Loch über Olympia-Bahn: "Machbar"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympiasieger Loch über Olympia-Bahn: "Machbar"

10.12.2012, 16:42 Uhr | dpa

Olympiasieger Loch über Olympia-Bahn: "Machbar". Felix Loch ist von der Olympia-Bahn begeistert.

Felix Loch ist von der Olympia-Bahn begeistert. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Rodel-Olympiasieger Felix Loch hat nach ersten Trainingseindrücken auf der neuen Kunsteisbahn in Sotschi ein positives Zwischenfazit gezogen. 15 Monate vor den Winterspielen lobte der 23-Jährige die Eisrinne im Kaukasus als sehr angenehm.

"Sie ist machbar und nicht gefährlich. Die Bahn hat einen hohen sportlichen Wert. Ich fühle mich wohl", sagte Loch der Nachrichtenagentur dpa, ehe er bei strömendem Regen die Strecke erstmals komplett abfuhr. Im Rahmen der ersten offiziellen Trainingswoche testen 130 Athleten aus 28 Ländern die Bahn. Nur das russische Team fehlte.

Auch Bundestrainer Georg Hackl gab dem Sliding Center Sanki gute Noten. "Das ist eine anspruchsvolle Bahn, aber sie ist sicher. Wir sind glücklich", meinte Hackl. Nach dem tödlichen Trainingssturz des Georgiers Nodar Kumaritaschwili kurz vor Beginn der Spiele in Vancouver 2010 hatten die Olympia-Macher in Sotschi ihre eigene Bahn nach Abstimmung mit dem Rodel-Weltverband (FIL) entschärft. Es gebe Möglichkeiten, Fahrfehler zu korrigieren, meinte Loch.

Die Bahn weist unter anderem mehrere Bergauf-Passagen zur Reduzierung der Geschwindigkeiten und keine direkt aufeinanderfolgenden gefährlichen Kurven auf. Trotzdem könnten Geschwindigkeiten bis zu 140 Stundenkilometern erreicht werden, sagte Hackl. Bis zu Olympia werden die deutschen Asse bei Wettkämpfen noch zweimal Gelegenheit haben, sich mit der Bahn anzufreunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal