Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Kombinierer Frenzel aussichtsreich im Penalty Race

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kombinierer Frenzel aussichtsreich im Penalty Race

25.11.2012, 10:54 Uhr | dpa

Kombinierer Frenzel aussichtsreich im Penalty Race. .

. (Quelle: dpa)

Lillehammer (dpa) - Die deutschen nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Johannes Rydzek gehen aussichtsreich in den 10 Kilometer-Lauf beim zweiten Weltcup der Saison in Lillehammer. Im Springen kamen sie von der Großschanze auf die Plätze sieben und acht.

Allerdings müssen die beiden im sogenannten Penalty Race zwei Strafrunden laufen, da die Punktabstände zum führenden Norweger Haavard Klemetsen sehr groß sind. Klemetsen gewann das Springen mit 140,5 Metern vor dem Österreicher Bernhard Gruber. Der Japaner Yoshido Watabe muss als Dritter eine Strafrunde bewältigen. Tino Edelmann und Björn Kircheisen wurden mit drei Runden belegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal