Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Skilanglauf: Frauen-Duo knapp geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skilanglauf: Frauen-Duo knapp geschlagen

07.12.2012, 22:30 Uhr | dpa, sid

Skilanglauf: Frauen-Duo knapp geschlagen. Skilanglauf: Hanna Kolb belegte mit ihrer Teamkollegin Platz zwei. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Skilanglauf: Hanna Kolb belegte mit ihrer Teamkollegin Platz zwei. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Starke Leistung, aber den Sensationssieg knapp verpasst: Die deutschen Skilangläuferinnen haben zum Auftakt des Weltcups im kanadischen Quebec Rang zwei im Teamsprint belegt. Im Rennen über 9,6 Kilometer mussten sich Hanna Kolb und Denise Herrmann in einem hektischen und spannenden Zielsprint nur um 0,9 Sekunden geschlagen geben.

Die Amerikanerinnen Kikkan Randall und Jessica Diggins siegten knapp in 21:49,50 Minuten, Platz drei ging an Celine Brun-Lie und Maiken Caspersen Falla aus Norwegen.

Herren verpassen das Finale

Zuvor hatten bei den Männern Josef Wenzl und Daniel Heun das Finale der besten zehn Mannschaften verpasst. Dort setzten sich überraschend die Kasachen Denis Wolotka und Nikolai Tschebotko vor dem russischen Duo Nikita Krijukow/Alexej Petjuchow und den Norwegern Eirik Brandsdal und Anders Gloeersen durch.

Im Osten Kanadas hatte ein Teil der internationalen Sprintelite auf einen Start bei der Staffel-Variante verzichtet. Dabei müssen beide Athleten der Paarungen im Wechsel jeweils dreimal 1,6 Kilometer zurücklegen. Am Samstag schließen die Einzelrennen den zweitägigen Weltcup in Übersee ab.

Skeleton: Anja Huber rast auf Platz zwei

Auch beim Skeleton-Weltcup in Winterberg schnitten die Frauen besser ab als ihre männlichen Teamkollegen. Anja Huber erreichte mit Rang zwei ihr bislang bestes Saisonergebnis. Ihre Teamkollegin Marion Thees erreichte Platz neun und verteidigte damit ihre Gesamtführung im Weltcup.

Bei den Männern schaffte Christopher Grotheer aus Wernigerode mit Platz drei eine Überraschung. Aber auch der Zweite der Junioren-WM konnte den überragenden Letten Martins Dukurs nicht stoppen. Der dreimalige Weltcupgesamtsieger und zweifache Weltmeister gewann in Winterberg sein 20. Weltcup-Rennen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal