Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodeln: Deutsche Damen feiern Dreifacherfolg in Altenberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Rodlerinnen fahren mit der Konkurrenz Schlitten

08.12.2012, 21:09 Uhr | dpa, sid

Rodeln: Deutsche Damen feiern Dreifacherfolg in Altenberg. Natalie Geisenberger gewinnt auch den Weltcup der Rennrodlerinnen in Altenberg. (Quelle: dpa)

Natalie Geisenberger gewinnt auch den Weltcup der Rennrodlerinnen in Altenberg. (Quelle: dpa)

Mit ihrem zweiten Saisonsieg hat Rodlerin Natalie Geisenberger ihre Ansprüche im Gesamt-Weltcup untermauert. Eine Woche nach ihrem Erfolg am Königssee war die Olympia-Dritte auch beim Heim-Weltcup in Altenberg nicht zu schlagen und fuhr ihren zwölften Weltcup-Sieg heraus. "Es läuft einfach. Ich habe dermaßen viel Spaß am Fahren", freute sich die 24-Jährige.

Hinter Geisenberger sicherten Anke Wischnewski und Corinna Martini den ersten Dreifacherfolg der deutschen Frauen im vorolympischen Winter. Allein Olympiasiegerin Tatjana Hüfner enttäuschte als Fünfte.

Bayern-Express verbessert zweimal den Bahnrekord

Zuvor hatten auch die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt für einen deutschen Sieg gesorgt. Der Bayern-Express verbesserte in beiden Durchgängen den Bahnrekord und fuhr im dritten Rennen überlegen den dritten Erfolg ein.

"Die Bahn wird mir immer sympathischer", sagte Steuermann Wendl nach dem ersten Erfolg im Ost-Erzgebirge. Zweite wurden die Österreicher Peter Penz und Georg Fischler vor Toni Eggert und Sascha Benecken.

Schwarz meldet sich in der Weltspitze zurück

Eisschnellläufer Samuel Schwarz hat hingegen seinen zweiten Weltcupsieg knapp verpasst. Doch mit seinem zweiten Platz über 1000 Meter meldete er sich in Nagano in der Weltspitze zurück. Zwei Jahre nach seinem Sensationserfolg in Obihiro glänzte Schwarz erneut in Japan und durfte bis zum letzten Lauf des Rennens sogar auf den Sieg hoffen. Dann unterbot der Finne Pekka Koskela in 1:09,52 Minuten noch die bisherige Bestmarke von Schwarz um 17 Hundertstelsekunden.

Dritter wurde Lee Kyou-Hyuk aus Südkorea in 1:09,85 Minuten, der Schwarz im direkten Duell knapp unterlegen war. US-Star Shani Davis wurde auf der Olympia-Bahn von 1998 disqualifiziert. Nico Ihle aus Chemnitz kam in 1:10,95 Minuten auf Platz zehn.

Wolf verpasst das Podium

Im Frauen-Sprint verpasste Ex-Weltmeisterin Jenny Wolf in der M-Wave-Arena einen Podestplatz. Nach den Rängen fünf und drei in Heerenveen blieb ihr in 38,29 Sekunden diesmal Rang vier über 500 Meter. Schnellste war auch beim dritten Rennen dieser Saison Olympiasiegerin und Weltmeisterin Lee Sang-Hwa.

Die Südkoreanerin gewann in 37,63 Sekunden klar vor der Japanerin Nao Kodaira, die 37,96 Sekunden lief. Rang drei ging an Heather Richardson aus den USA in 38,01 Sekunden. In der Gesamtwertung führt Lee mit 300 Punkten vor Richardson (230) und Kodaira (186), Wolf ist mit 180 Zählern Vierte.

Herrmann sprintet in Quebec auf Platz neun

Skilangläuferin Denise Herrmann hat mit Platz neun beim Weltcup-Sprint im kanadischen Quebec das beste Einzel-Ergebnis ihrer Karriere erreicht. Für die 23-Jährige war auf dem engen 1,6-Kilometer-Kurs im Herzen der Millionen-Metropole erst im Halbfinale Endstation. Der Sieg ging in Abwesenheit von Stars wie Marit Björgen an die Sprint-Spezialistin Kikkan Randall vor Maiken Caspersen Falla und Ida Ingemarsdotter.

Für das deutsche Männer-Duo war dagegen bereits in der Qualifikation Endstation. Josef Wenzl fehlten auf Platz 36 nur 0,9 Sekunden zum Sprung in die Weltcup-Punkte, Daniel Heun enttäuschte auf dem 59. Rang. Für einen schwedischen Doppelsieg sorgten Emil Jönsson und Teodor Peterson, Dritter wurde Alexej Petuchow. Zahlreiche Langlauf-Stars, darunter die Olympiasiegerinnen Björgen und Therese Johaug sowie der Gesamtweltcup-Spitzenreiter Petter Northug, hatten auf die Reise zu den Sprintrennen in Kanada verzichtet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal