Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Bobpiloten sieglos: Florschütz Sechster bei Rush-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Fehler kosten Plätze: Florschütz Sechster im 2er

15.12.2012, 16:28 Uhr | dpa

Bobpiloten sieglos: Florschütz Sechster bei Rush-Sieg. Für das Duo Florschütz/Kuske reichte es nur für Platz sechs.

Für das Duo Florschütz/Kuske reichte es nur für Platz sechs. (Quelle: dpa)

La Plagne/Leipzig (dpa) - Das Dilemma um die deutschen Bobpiloten setzt sich fort. Auch in La Plagne fuhren die Lenker Florschütz, Machata und Arndt am Siegerpodest vorbei und warten weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis in diesem Weltcup-Winter.

Die Riesaer Thomas Florschütz/Kevin Kuske waren am Samstag im Zweier beim Sieg des Kanadiers Lyndon Rush als Sechste beste Deutsche. Manuel Machata/Christian Poser wurden Elfte, Maximilian Arndt/Martin Putz kamen gar nur als 18. ins Ziel.

"Wir lassen in diesem Winter keinen Fettnapf aus. Das zieht sich durch vom ersten Weltcup bis jetzt", schimpfte Bundestrainer Christoph Langen angesichts der Fehlerserien seiner Piloten. Eine davon kostete am Samstag Florschütz wenigstens einen Podestplatz. "Im Abschnitt der Kurven 15 bis 16 hatte er große Probleme und musste einige Rettungsversuche starten. Das kostete gleich mal eine halbe Sekunde und damit bist du weg vom Fenster", analysierte Langen. Florschütz kam gerade noch als 19. ins Finale und startete dann eine furiose Aufholjagd. Mit der zweitbesten Laufzeit hinter Rush katapultierte er sich noch auf Rang sechs.

"Ich ziehe den Hut vor ihm. Normalerweise ist die Sache nach dem ersten Lauf geklärt. Aber er hat gekämpft und es sich und dem Team bewiesen, dass es geht", sagte Langen. Während der vergangenen tage hatte man am Schlitten des Riesaers gebastelt und eine intensive Fehlersuche betrieben. "Im Training ging es ganz gut und deshalb sind wir das Risiko gegangen, mit dieser Einstellung auch im Wettkampf zu starten. Wir sind zwar noch nicht da, wo wir hin wollen, aber auf einem guten Weg", erzählte der Bundestrainer.

Während Florschütz seinen Fehler weitgehend ausbügelte, machte Arndt im zweiten Durchgang einen folgenschweren gleich beim Start. Der Schlitten glitt aus der Startspur und prallte gegen die Bande. "Das war's dann auch für ihn, kommentierte Langen knapp.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017