Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Kunsteisbahn in Whistler für WM umgebaut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kunsteisbahn in Whistler für WM umgebaut

31.01.2013, 12:30 Uhr | dpa

Kunsteisbahn in Whistler für WM umgebaut. Die Olympia-Bahn in Whistler wurde umgebaut.

Die Olympia-Bahn in Whistler wurde umgebaut. (Quelle: dpa)

Whistler (dpa) - Drei Jahren nach den olympischen Rodel-Rennen im kanadischen Whistler müssen sich zumindest die Frauen und Doppelsitzer bei der WM umgewöhnen. Sie gehen bei den Welttitelkämpfen am Wochenende von neuen Starts ins Rennen.

"Es war an der Zeit, etwas WM-würdiges hinzustellen", sagt Titelverteidigerin Tatjana Hüfner zur neuen Startrampe. Als Reaktion auf den tödlichen Trainingsunfall des Georgiers Nodar Kumaritaschwili waren bei den Winterspielen 2010 die olympischen Rodel-Strecken verkürzt worden. Die Männer gingen damals vom tiefer gelegenen Frauen-Start ins Rennen. Frauen und Doppelsitzer nahmen Olympia vom Junioren-Start aus in Angriff und mussten dabei zu einem regelrechten Slalom-Schwung ansetzen.

"Das war nicht ganz auf dem Niveau, auf dem es sein sollte", sagte Hüfner im Rückblick. "Man kann ja nicht sagen, da fährt die Weltspitze, und dann muss man um so einen Bock fahren." Nach dem Umbau sei nun aber alles in Ordnung: "Der Start ist gut."

Kanadas WM-Hoffnung Alex Gough, die bei Olympia mit den veränderten Verhältnissen überhaupt nicht zurechtkam und sich schon nach wenigen Metern aus dem Medaillenrennen verabschieden musste, sagte: "Ich hoffe, dass dies nun für mehr Chancengleichheit sorgt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal