Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

«USA sind weit vor uns»

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

«USA sind weit vor uns»

12.02.2013, 13:02 Uhr | dpa

. «USA sind weit vor uns» (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Der österreichische Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher sieht auch nach der ersten Herren-Medaille von Romed Baumann bei der Heim-WM seine Ski-Nation nicht an der Spitze. «Man braucht nur ein bisschen recherchieren. Dann weiß man, was los ist. Die USA haben uns längst überholt, die sind weit vor uns. Da hat sich viel geändert in den letzten Jahren», sagte Hirscher angesichts der Erfolge von Ted Ligety, Bode Miller, Lindsey Vonn oder Julia Mancuso bei den letzten Titelkämpfen.



Gemessen an Siegen liegen die US-Skirennfahrer in diesem Winter mit 15:9 vorne; häufiger auf dem Podest standen aber Österreicher (42:25). Nach den ersten sechs von elf Entscheidungen führte Amerika auch in der Nationenwertung der Ski-WM.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal