Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Skeleton: Marion Thees gewinnt erneut den Gesamt-Weltcup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thees sichert sich mit hauchdünnem Vorsprung den Gesamt-Weltcup

16.02.2013, 18:29 Uhr | dpa, sid

Skeleton: Marion Thees gewinnt erneut den Gesamt-Weltcup. Lohn für eine tolle Saison: Marion Thees mit der Kristallkugel für die Gesamt-Weltcup-Gewinnerin. (Quelle: dpa)

Lohn für eine tolle Saison: Marion Thees mit der Kristallkugel für die Gesamt-Weltcup-Gewinnerin. (Quelle: dpa)

Marion Thees hat nach 2009 erneut den Gesamt-Weltcup im Skeleton gewonnen. Beim Weltcup-Finale in Sotschi reichte ihr ein vierter Platz, um die Kristallkugel mit vier Zählern Vorsprung vor Anja Huber zu holen, die beim letzten Rennen der Saison auf Rang drei kam. Thees hatte nach neun Wettbewerben 1678 Punkte vorzuweisen, Huber 1674.

Den Sieg im letzten Weltcup-Rennen der Saison sicherte sich Noelle Pikus-Pace aus den USA vor ihrer Teamkollegin Katie Uhlaender, die in der Gesamtwertung mit 1580 Punkten Dritte wurde. Katharina Heinz landete auf Rang 17.

Florschütz auch ohne Kuske stark

Unterdessen ist Bobpilot Thomas Florschütz bei der Generalprobe für das Olympia-Rennen im kommenden Jahr aufs Podest gerast. Der WM-Dritte musste sich beim Saisonfinale in Sotschi im Zweier-Wettbewerb mit Anschieber Andreas Bredau als Zweiter nur dem Schweizer Beat Hefti um 0,30 Sekunden geschlagen geben. Die Leistung des Olympiazweiten ist auch deshalb hoch einzustufen, weil er im Vergleich zu seinen Konkurrenten am Start einen deutlichen Zeitrückstand kassierte. Mit der Rückkehr seines derzeit verletzten Top-Anschiebers Kevin Kuske dürfte dieser Nachteil bei Olympia deutlich kleiner sein.

Den Weltcup-Gesamtsieg im kleinen Schlitten sicherte sich der Kanadier Lyndon Rush durch einen vierten Platz. Francesco Friedrich hatte zwei Wochen nach seinem überraschenden WM-Triumph von St. Moritz Probleme mit dem olympischen Eiskanal von 2014. Der 22-Jährige, der statt seines an der Wade verletzten WM-Anschiebers Jannis Bäcker mit Marko Hübenbecker startete, musste sich nach einigen kleinen Fehlern mit dem zehnten Platz begnügen. Manuel Machata fuhr wegen erneuter Schwächen am Start nur auf Rang acht.

Deutsche Sprinterinnen scheitern im Viertelfinale

Die Polin Justyna Kowalczyk und Alexej Poltoranin aus Kasachstan haben mit Start-Ziel-Siegen im schweizerischen Davos die Klassik-Sprints beim Langlauf-Weltcup gewonnen. Weltcup-Spitzenreiterin Kowalczyk setzte sich vor Marit Björgen aus Norwegen durch. Dritte wurde Anne Kyllönen aus Finnland. Poltoranin verwies den Lokalmatadoren Dario Cologna auf Rang zwei. Dritter wurde der Italiener Federico Pellegrino.

Die deutschen WM-Starterinnen Denise Herrmann und Hanna Kolb überzeugten und kamen ins Viertelfinale. Auch Sebastian Eisenlauer, Daniel Heun und Alexander Wolz hatten die Qualifikation überstanden.

Grippe schwächt Pechstein

Claudia Pechstein rangiert bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Hamar nach zwei Strecken grippegeschwächt nur auf dem 15. Platz. Gehandicapt von Halsschmerzen, Husten und Fieber hat sie damit kaum noch Chancen, das Finale der besten acht Läuferinnen über 5000 Meter am Sonntag zu erreichen. Klar in Front liegt bei Halbzeit die Europameisterin und Titelverteidigerin Ireen Wüst aus den Niederlanden.

Nach tagelangem Trainingsausfall reichte es für die 40-Jährige über 500 Meter in 40,68 Sekunden zunächst nur zum 15. Platz. Bei den Europameisterschaften vor fünf Wochen war sie auf der ungeliebten Startdistanz noch 0,64 Sekunden schneller gewesen. Über 3000 Meter, die sie vor Wochenfrist in Inzell als Weltcup-Vierte beendet hatte, lief es nicht viel besser. In 4:15,87 Minuten hatte sie mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und landete abgeschlagen auf den 13. Rang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal