Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Zahlreiche Kontrollen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zahlreiche Kontrollen

21.02.2013, 08:41 Uhr | dpa

. Kampf gegen Doping (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Der Internationale Skiverband FIS hat für die nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val di Fiemme wieder ein umfangreiches Anti-Doping-Programm aufgelegt. Schon im Vorfeld wurden seit Mai 2012 rund 2000 Trainingskontrollen durchgeführt. Alle WM-Starter im Langlauf und in der Kombination mussten sich vor den Titelkämpfen zudem einem Bluttest unterziehen.



In den WM-Tagen wird es weitere unangemeldete Kontrollen geben. Zudem werden bei allen Events jeweils sechs Athleten getestet - jeweils die ersten Vier plus zwei ausgeloste Sportler. «Wir haben dieses umfangreiche Kontrollprogramm erstmals vor zehn Jahren angewendet. Wir sind sehr zufrieden, dass es funktioniert und einen präventiven Effekt hat», sagte FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis am Mittwoch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017