Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

    Shorttracker Seifert büßt durch Sturz WM-Chancen ein

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Shorttracker Seifert büßt durch Sturz WM-Chancen ein

    09.03.2013, 16:52 Uhr | dpa

    Shorttracker Seifert büßt durch Sturz WM-Chancen ein. Robert Seifert ist gestürzt.

    Robert Seifert ist gestürzt. (Quelle: dpa)

    Debrecen (dpa) - Ein Sturz von Robert Seifert hat die deutschen Shorttracker bei den Weltmeisterschaften in Ungarn um ihre größte Medaillenhoffnung gebracht. Der Dresdner schied über 500 Meter bereits im Vorlauf aus.

    Seifert hatte in dieser Saison durch einen Weltcup-Erfolg für Furore gesorgt. Auch Favoriten waren in Debrecen von Stürzen betroffen. "Ich war einfach fünf Zentimeter zu nahe und bin gestürzt, jetzt muss ich das fair und sportlich sehen. Das ist eben Shorttrack, so etwas passiert bei einem normalen Wettkampf wie einer WM. Zudem war das Eis hier weich und brüchig und einer WM eher nicht würdig", sagte Seifert. Im Finale gewann der Chinese Liang Wenhao vor dem aus Südkorea stammenden Russen Victor An und dem Niederländer Freek van der Wart. Bei den Damen siegte die Chinesin Wang Meng vor Park Seung-Hi aus Südkorea und Fan Kexin, ebenfalls aus China.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Sie stürmt die Bühne 
    Freundin vermiest ihm die Strip-Einlage

    Dieser Ausflug in ein Strip-Lokal hätte so schön enden können! Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal