Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Kombination: Eric Frenzel knapp geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lamy-Chappuis hat größere Kraftreserven als Frenzel

16.03.2013, 14:24 Uhr | sid, dpa

Nordische Kombination: Eric Frenzel knapp geschlagen. Eric Frenzel (Quelle: imago/GEPA pictures)

Eric Frenzel wird Zweiter beim Saisonfinale der Kombinierer. (Quelle: GEPA pictures/imago)

Kombinierer Eric Frenzel hat beim letzten Weltcup-Rennen der Saison seinen siebten Sieg knapp verpasst. Der frischgebackene Gewinner des Gesamtweltcups musste sich in Oslo nach zwei Sprüngen und 15 Kilometer Langlauf als Zweiter um 0,4 Sekunden dem französischen Dreifach-Weltmeister Jason Lamy-Chappuis geschlagen geben.

Platz drei ging an den Österreicher Wilhelm Denifl (+1,5 Sekunden). Ein starkes Rennen lief auch Johannes Rydzek, der sich von Platz zwölf auf sieben (+47,1) vorarbeitete. Der sechsfache Vizeweltmeister Tino Edelmann musste sich mit Platz 17 (+2:31,7 Minuten) zufrieden geben, der WM-Dritte Björn Kircheisen kam nach verpatzten Sprüngen nur auf Platz 22 (+2:58,2). Wolfgang Bösl , Fabian Rießle, Manuel Faißt und Janis Morweiser kamen abgeschlagen auf die Plätze 26 bis 29 unter 30 Startern.

Lamy-Chappuis mit dem längeren Atem

Frenzel hatte am Morgen zwei starke Sprünge auf dem Holmenkollbakken hingelegt und war als Dritter hinter den Japanern Taihei Kato und Yoshito Watabe in die Loipe gegangen. Lamy-Chappuis startete als Achter, lief zur Hälfte des Rennens zu Frenzel auf und hatte im Zielsprint letztlich das bessere Ende für sich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal