Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eisschnellläufer Groothuis mit Schienbeinbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnellläufer Groothuis mit Schienbeinbruch

31.03.2013, 14:56 Uhr | dpa

Eisschnellläufer Groothuis mit Schienbeinbruch. Stefan Groothuis hat sich im Winterurlaub das Schienbein gebrochen.

Stefan Groothuis hat sich im Winterurlaub das Schienbein gebrochen. (Quelle: dpa)

Zwolle (dpa) - Der ehemalige Eisschnelllauf-Weltmeister Stefan Groothuis aus den Niederlanden hat sich im Winterurlaub in Österreich das rechte Wadenbein gebrochen.

Nach Informationen der Website "schaatsen.nl" war der 31 Jahre alte frühere Sprintweltmeister beim Snowboarden gestürzt und muss mindestens sechs Wochen pausieren. Die Olympia-Vorbereitungen seien nicht betroffen, ließ Groothuis mitteilen. In der vergangenen Woche hatte er noch in der russischen Olympia-Stadt Sotschi an den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften teilgenommen. Über 1000 Meter verlor er seinen WM-Titel an den Kasachen Denis Kusin und musste sich mit Rang acht zufriedengeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal