Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein zu einem Vergleich im Schadensersatzprozess bereit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schadenersatzprozess  

Es geht um Millionen: Claudia Pechstein zu einem Vergleich bereit

19.09.2013, 15:38 Uhr | sid, dpa

Claudia Pechstein zu einem Vergleich im Schadensersatzprozess bereit. Claudia Pechstein (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein (Quelle: dpa)

Hier geht es um Millionen: Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat knapp eine Woche vor dem Schadensersatzprozess wegen ihrer zweijährigen Sperre erklärt, dass sie zu einem Vergleich bereit ist. Das erklärte ihr Anwalt Thomas Summerer.

Pechstein steht vor dem Finale ihres jahrelangen Kampfes um Rehabilitation. Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin fordert wegen ihrer zweijährigen Sperre vor dem Münchner Landgericht vom Weltverband ISU und der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) eine einstellige Millionensumme an Schadensersatz. "Das ist der größte Fall, der in dieser Art in Deutschland verhandelt wurde und wird bestimmt Sportgeschichte schreiben"', sagte ihr Anwalt.

Bundespolizistin Pechstein selbst gab sich 959 Tage nach Ablauf ihrer Sperre zuversichtlich. "Ich bin stolz darauf, dass wir so weit gekommen sind. Ich freue mich darauf, dass mein Fall endlich von einem deutschen Zivilgericht behandelt wird", so die 41-Jährige. Die Berlinerin, die mittlerweile wieder zur Weltspitze gehört und im Februar in Sotschi ihre sechsten Olympischen Spiele erleben will, war 2009 wegen erhöhter Blutwerte und ohne positiven Dopingtest von der ISU für zwei Jahre gesperrt worden. Sie machte für ihre erhöhten Werte jedoch eine ererbte Blutanomalie verantwortlich und kann dafür inzwischen anerkannte Gutachten vorweisen.

"Muss an mich denken"

Nun wird das Landgericht in München prüfen, ob es den Fall überhaupt annimmt. Sollte es so sein, wird der Richter wohl einen Vergleich vorschlagen. "Wenn da etwas Vernünftiges von der ISU kommt, insbesondere eine Entschuldigung mit Schadensersatz, würden wir darauf eingehen", erklärte Summerer.

Sollte das Gericht ablehnen, zieht die sechsmalige Weltmeisterin vor das Oberlandesgericht. Dass die massiven Geldforderungen die Verbände an den Rand ihrer Existenz bringen könnten, beunruhigte Pechstein nicht. "Ich muss dabei in erster Linie an mich denken", sagte die 41-Jährige. Obwohl insbesondere die DESG finanziell aus dem letzten Loch pfeift, wollte Summerer von einer möglichen Liquidation nichts wissen. "Da gibt es ja auch noch Dachorganisationen, wie den DOSB, die in solchen Fällen einspringen könnten."'

Erfolgreicher Krabbe-Prozess

Der Münchner Advokat Summerer hatte 1996 schon 1,2 Millionen DM für die ehemalige Weltklasse-Sprinterin Katrin Krabbe rausgeholt. "Der Fall Krabbe hat sieben Jahre gedauert. Das war aber auch der erste große Fall dieser Art in Deutschland. Das muss nicht wieder so kommen", so Summerer.

Nach Doping-Vorwürfen wurde Krabbe für mehrere Jahre für die Teilnahme an Wettkämpfen gesperrt. Sie war vor Gericht erfolgreich und erstritt gegen den internationalen Leichtathletikverband Entschädigungszahlungen in Höhe von 1,2 Millionen DM. Mit ihrem Versuch, ihre Sportkarriere nach mehrjähriger Pause erfolgreich fortzusetzen, scheiterte sie jedoch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal