Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Pechstein beschwert sich beim DOSB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Pechstein beschwert sich beim DOSB

30.10.2013, 17:45 Uhr | dpa

Pechstein beschwert sich beim DOSB. Claudia Pechstein eckt an.

Claudia Pechstein eckt an. Foto: Marc Müller. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bislang haben 55 deutsche Topsportler die Erklärung von Claudia Pechstein unterzeichnet. Damit fordert sie das Recht ein, künftig in strittigen Sportrechtsfragen auch vor zivile Gerichte zu ziehen. Der DOSB reagiert sauer, die Athletenkommission kündigt Aufklärung an.

Der Konflikt zwischen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Pechstein und dem Deutschen Olympischen Sportbund spitzt sich zu. In einem Brief an deutsche Sportfunktionäre beschwerte sich die 41-Jährige, dass Sportlern angeblich gedroht werde, wenn sie Pechsteins Erklärung zur Athletenvereinbarung unterschreiben. Mit ihrer Petition wendet sich die Berlinerin gegen einen Passus in der Athletenvereinbarung, der einen Gang vor ein Zivilgericht ausschließt.

"Sie können gewiss sein, dass die Zahl derer, die mit ihrer Unterschrift den Status Quo der Athletenvereinbarung kritisieren, in den nächsten Tagen und Wochen noch steigen wird. Daran werden auch Einschüchterungsversuche einzelner Verbände, die möglichen Unterzeichnern mit Sanktionen drohen, nicht ändern", schrieb Pechstein an DOSB-Generaldirektor Michael Vesper und Vertreter der deutschen Sportverbände.

Vesper wies die Vorwürfe umgehend zurück. "Das ist eine Verdrehung der Tatsachen", sagte er am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. "Es ist unmöglich, was Frau Pechstein da behauptet." Jedoch solle sich künftig die Athletenkommission des Themas annehmen. Vesper bestätigte, er teile die Argumentation von DLV-Präsident Clemens Prokop, der von dem "ein oder anderen Informationsdefizit" bei Sportlern ausgehe. "Es ist es total widersprüchlich, dass Frau Pechstein auf der einen Seite Verschärfungen der Anti-Doping-Gesetzgebung verlangt und auf der anderen Seite die sofortige Bestrafung durch die Sportgerichtsbarkeit aushebeln will. Das ist absurd", sagte Vesper.

Andererseits äußerte Vesper Verständnis für die besondere Situation Pechsteins, die ohne einen positiven Befund für zwei Jahre gesperrt worden war und nun vor dem Münchner Landgericht Schadensersatz in Höhe von 3,5 Millionen Euro vom Weltverband ISU erstreiten will. "Ihre Schadenersatzklage ist verständlich. Aber Fehlurteile gibt es im Sport wie auch vor zivilen Gerichten. Uns geht es darum, es darf nicht jahrelang vor staatlichen Gerichten gestritten werden, wenn es gilt, Doping-Sünder zu überführen", sagte der DOSB-Funktionär.

Bisher haben 55 namhafte Sportler Deutschlands aus 16 Verbänden Pechsteins Aufruf unterschrieben, darunter die Leichtathletik-Weltmeister Robert Harting, Christian Obergföll und Raphael Holzdeppe, Biathletin Andrea Henkel und Ex-Eishockey-Profi Sven Felski. In der Erklärung steht, dass die Schadenersatzklage der fünfmalige Olympiasiegerin den unterzeichnenden Sportlern deutlich gemacht habe, dass sie mit ihrer Unterschrift unter die Athletenvereinbarung auf das Grundrecht verzichten, "selbst in existenziellen Fragen ein deutsches Gericht anrufen zu können".

Die nun offene Anfechtung der bestehenden Athletenvereinbarung durch einen Großteil deutscher Topsportler versetzt Vesper nicht in Panik. "Ich sehe das ganz gelassen", meinte er. Um Verständnis warb hingegen Biathlet Andreas Birnbacher, der zu den Unterzeichnern gehört. "Es geht darum, dass man die Möglichkeit hat, solch ein Problem vor deutschen Gerichten zu verhandeln. Deshalb habe ich mich der Aktion angeschlossen. Es ging nicht darum, Partei für irgendjemandem zu ergreifen", sagte der Nachrichtenagentur dpa. Von Druck der Verbände, sich der Pechstein-Erklärung nicht anzuschließen, habe er nichts gespürt.

Unterstützung erhält Vesper von DOSB-Vizepräsidentin Christa Thiel, die den bisherigen Rechtsweg verteidigt. "Eine Schiedsgerichtsbarkeit ist in ganz vielen Lebensbereichen vereinbart. Das ist keine Besonderheit, sondern schon lange explizit in der Zivilprozessordnung geregelt", sagte die Rechtsanwältin. "Eine Schiedsgerichtsbarkeit ist in ganz vielen Lebensbereichen vereinbart. Das ist keine Besonderheit, sondern schon lange explizit in der Zivilprozessordnung geregelt", sagte die Rechtsanwältin.

DOSB-Athletensprecher Christian Breuer, früher selbst Eisschnellläufer, wies Pechsteins Attacken zurück. "Das Problem ist uns bekannt, Claudia Pechstein hat uns nicht auf etwas Neues hingewiesen", erklärte Breuer der dpa. Die Athletenkommission des DOSB habe daher einen Frage-Antwort-Katalog zu diesem Thema bei einer unabhängigen Institution in Auftrag gegeben, "um die spürbare Unsicherheit der Sportler in Fragen der Athletenvereinbarung und der Schiedsvereinbarung aufzuklären".

Speerwurf-Weltmeisterin Obergföll sieht sich hingegen durch die Athletenvereinbarung ihrer Rechte beraubt. "In so eine Situation, wie Claudia Pechstein geraten ist, will niemand kommen. Aber prinzipiell kann so eine Katastrophe jeden treffen", sagte sie der "FAZ". Man müsse eine Dopingbekämpfung unbedingt wasserdicht hinbekommen. "Eben, weil es so viele schwarze Schafe gibt, setze ich mich für ein Anti-Doping-Gesetz ein." Die Gewerkschaft der Polizei hatte zu Wochenbeginn die rund 80 Mitglieder der Fördergruppe der Bundespolizei aufgefordert, den Appell zu unterzeichnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal