Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Savchenko/Szolkowy gewinnen Grand-Prix in Peking

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eiskunstlauf  

Savchenko/Szolkowy gewinnen Grand-Prix in Peking

02.11.2013, 16:35 Uhr | dpa

Savchenko/Szolkowy gewinnen Grand-Prix in Peking. Aliona Savchenko und Robin Szolkowy siegten in Peking.

Aliona Savchenko und Robin Szolkowy siegten in Peking. Foto: Diego Azubel. (Quelle: dpa)

Peking (dpa) - Die viermaligen Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko/Robin Szolkowy sind mit einem Sieg in die olympische Saison gestartet.

Die Chemnitzer gewannen den Grand Prix in Peking und schlugen die nach dem Kurzprogramm führenden Chinesen Pang Qing/Tong Jian. Die Kür war nicht ganz fehlerfrei, insgesamt kamen die Sachsen auf 201,21 Punkte.

"Wir haben schön gekämpft und dafür, dass wir die Kür das erste Mal voll durchgelaufen sind, war es okay. Wir haben das Beste für den heutigen Zeitpunkt gezeigt", sagte Savchenko. Beim dreifachen Wurfaxel zum Schluss der Nussknacker-Ballett-Kür war sie gestürzt. "Schade, da habe ich mich wohl schon zu früh gefreut", meinte die 29-Jährige. Beide Läufer patzten außerdem beim Doppel-Axel.

Der deutsche Meister Peter Liebers blieb mit 200,80 Punkten auf Rang sieben. Der Berliner stand einen nicht perfekten vierfachen Toeloop und einen guten dreifachen Axel, stolperte aber beim zweiten dreifachen Axel. "Ich schätze das positiv ein. Sicherlich geht noch mehr, aber für den ersten Grand Prix nach drei Jahren ist es zufriedenstellend", sagte Liebers, der in den Jahren zuvor verletzt war oder keine Einladung zu einem der sechs Wettbewerbe erhalten hatte. Der Chinese Han Yan verteidigte seine Führung nach dem Kurzprogramm und gewann den Grand Prix bei seinem Debüt.

Im Eistanz-Wettbewerb überholten die Ex-Europameister Nathalie Pechalat/Fabian Bourzat aus Frankreich die nach dem Kurztanz führenden Russen Jekaterina Bobrowa/Dimitri Solowjew. Bei den Damen sorgte die russische Newcomerin Anna Pogorilaya mit ihrem Sieg für eine Überraschung. Europameisterin Carolina Kostner aus Italien musste sich mit Rang drei begnügen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal