Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eiskunstläufer Sabojew muss Olympia-Hoffnung aufgeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eiskunstlauf  

Eiskunstläufer Sabojew muss Olympia-Hoffnung aufgeben

14.11.2013, 17:29 Uhr | dpa

Tallinn/Riga (dpa) - Der russische Eiskunstläufer Alexander Sabojew muss seine Hoffnung auf eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi begraben.

Ein Antrag des 24-jährigen Partners der Estin Natalja Zabijako auf die estnische Staatsbürgerschaft sei abgelehnt worden, sagte Gunnar Kuura, Generalsekretär des estnischen Eiskunstlauf-Verbands, im estnischen Rundfunk. Damit kann Sabojew trotz einer erfolgreichen Olympia-Qualifikation des Paares nicht für das baltische EU-Land antreten. Das Eiskunstlauf-Paar hatte mit einem neunten Platz bei der Nebelhorn-Trophy im September in Oberstdorf die Olympia-Norm erfüllt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017