Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Traumstart für Eric Frenzel in der nordischen Kombination

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Kombination  

Traumstart für Eric Frenzel in die Olympia-Saison

30.11.2013, 20:14 Uhr | sid, dpa

Traumstart für Eric Frenzel in der nordischen Kombination. Eric Frenzel gewinnt den Kombinierer-Weltcup in Kuusamo. (Quelle: imago/Gepa Pictures)

Eric Frenzel gewinnt den Kombinierer-Weltcup in Kuusamo. (Quelle: Gepa Pictures/imago)

Eric Frenzel hat den ersten Weltcup der nordischen Kombinierer im Olympia-Winter gewonnen. Der zweimalige Weltmeister landete im finnischen Kuusamo vor den Norwegern Jörgen Graabak und Magnus Krog. Für den 25-Jährigen, der im vergangenen Winter den Gesamtweltcup gewonnen hatte, war es der zehnte Sieg seiner Karriere. Der ehemalige Vizeweltmeister Johannes Rydzek landete als zweitbester Deutscher auf Rang acht.

Nach Platz vier nach dem Springen lief Frenzel über zehn Kilometer allen davon. In 28:34,9 Minuten verwies er Graabak und Krog mit 3,5 beziehungsweise 8,9 Sekunden Vorsprung auf die Plätze.

Souveräner Erfolg der Doppelsitzer-Weltmeister

Die Rodel-Weltmeister Tobias Wendl und Tobias Arlt haben den ersten Weltcup auf deutschem Boden in dieser Saison gewonnen und damit ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Im Doppelsitzer setzte sich das Duo in Winterberg mit einem deutlichen Vorsprung von 0,549 Sekunden vor Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien sowie den Österreichern Peter Penz/Georg Fischler durch.

Die Vizeweltmeister Toni Eggert/Sascha Benecke, die in der Vorwoche im österreichischen Innsbruck-Igls vor Wendl/Arlt triumphiert hatten, schieden nach einem Fahrfehler im zweiten Durchgang aus. Zur Halbzeit hatten sie noch auf Platz zwei gelegen. Die Nachwuchsfahrer Robin Geueke/David Gamm landeten bei der dritten Weltcup-Station auf dem zwölften Platz. Die zweimaligen Olympiasieger Andreas Linger/Wolfgang Linger aus Österreich hatten aus privaten Gründen auf einen Start im Hochsauerland verzichtet.

Eisler siegt überraschend

Nachwuchsrodler Chris Eißler hat in Winterberg überraschend den Sieg eingefahren. Der 20-Jährige machte bei schwierigen Witterungsbedingungen gleich beim Weltcup-Debüt seinen ersten Erfolg perfekt. Hinter Eißler landete der italienische Routinier Armin Zöggeler auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der Olympia-Zweite David Möller. Olympiasieger Felix Loch landete auf dem vierten Platz. Nach starken Schneefällen ging das Rennen in nur einem Durchgang über die Bühne.

Lee Sang-Hwa wieder schneller als Wolf

Jenny Wolf hat beim Eisschnelllauf-Weltcup im kasachischen Astana erneut den zweiten Platz über 500 Meter belegt. In 37,66 Sekunden musste die 34-Jährige wieder nur der Südkoreanerin Lee Sang-Hwa den Vortritt lassen. Zum vierten Mal in dieser Saison wurde Wolf damit Zweite auf der Sprintstrecke. Die Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Lee landete in 37,32 Sekunden im sechsten Weltcuprennen der Saison ihren sechsten Sieg. Sie führt damit das Gesamtklassement souverän mit 600 Punkten vor Wolf an.

Langestreckenspezialistin Claudia Pechstein belegte über ihre schwächere Distanz 1500 Meter als beste Deutsche in 1:58,68 Minuten den sechsten Rang.

Keine deutsche Starterin in den Top Ten

Die Polin Justyna Kowalczyk hat unterdessen auch die zweite Etappe beim Langlauf-Weltcup im finnischen Kuusamo gewonnen. Über fünf Kilometer in der klassischen Technik setzte sie sich in 13:33,7 Minuten vor ihrer Dauerrivalin Marit Björgen durch. Die Norwegerin hatte drei Sekunden Rückstand. Dritte wurde die Norwegerin Therese Johaug mit 14,8 Sekunden Rückstand.

Beste Deutsche war Denise Herrmann. Nach Platz drei im Sprint tags zuvor belegte sie nun Platz 14. Nicole Fessel kam als 24. noch in die Punkte. Katrin Zeller musste sich mit Platz 39 begnügen, Claudia Nystad lief auf Rang 49.

Tscharnke verpasst Olympia-Qualifikation ganz knapp

Bei den Herren siegte der Tscheche Lukas Bauer. Über 10 Kilometer im klassischen Stil verwies er in 24:43,6 Minuten den Norweger Eldar Rönning mit 2,4 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde der Russe Dimitri Japarow mit 5,7 Sekunden Rückstand.

Einen starken neunten Platz belegte Tim Tscharnke. Er verpasste die direkte Olympia-Qualifikation nur um 0,2 Sekunden. Auch Axel Teichmann überzeugte und wurde 13. Die Punkteränge schaffte zudem als 25. Thomas Bing.

Skeleton-Siegerin disqualifiziert

Beim Weltcup-Auftakt der Skeletonis im kanadischen Calgary rückte Anja Huber nachträglich auf Platz fünf vor, da die ursprüngliche Siegerin Noelle Pikus-Pace aus den USA disqualifiziert wurde. An deren Schlitten waren bei der technischen Kontrolle nach dem zweiten Lauf Unregelmäßigkeiten festgestellt worden.

Als erste Saison-Siegerin konnte sich so die Britin Elizabeth Yarnold feiern lassen, die weiteren Podestplätze belegten Jelena Nikitina aus Russland und Michelle Steele aus Australien. Katharina Heinz kam auf Platz 13, Marion Thees belegte Rang 14.

Martins Dukurs weiter eine Klasse für sich

Bei den Männern landete Alexander Gassner als bester Deutscher auf Rang acht. Seine beeindruckende Siegesserie im Weltcup setzte Vorjahres-Gesamtsieger Martins Dukurs aus Lettland fort. Der Gewinner der mit 100.000 Euro dotierten Triple-Trophy siegte nach zwei Läufen mit 75 Hundertstelsekunden Vorsprung vor dem russischen Weltmeister Alexander Tretjakow.

Den dritten Platz sicherte sich der Brite Edward Parsons. Der WM-Fünfte Frank Rommel wurde mit zwei Sekunden Rückstand Elfter. Der nach einer Verletzung gerade wieder genesene Alexander Kröckel kam auf Platz 18.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal