Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Rodel- Weltmeisterin Geisenberger siegt auch in Winterberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wintersport  

Weltmeisterin Geisenberger siegt auch in Winterberg

02.12.2013, 10:51 Uhr | sid, dpa

Rodel- Weltmeisterin Geisenberger siegt auch in Winterberg . Natalie Geisenberger triumphiert in Winterberg. (Quelle: imago)

Natalie Geisenberger triumphiert in Winterberg. (Quelle: imago)

Rodel-Weltmeisterin Natalie Geisenberger hat beim Heim-Weltcup in Winterberg ihren dritten Saisonsieg eingefahren. Die 25-Jährige dominierte am Sonntag im Hochsauerland eindeutig und fuhr vor Olympiasiegerin Tatjana Hüfner einen ungefährdeten Sieg heraus. Für Geisenberger war es bereits der 19. Weltcup-Erfolg. Anke Wischnewski fuhr mit einem starken zweiten Lauf noch auf Rang drei und machte so den Dreifacherfolg der deutsche Rodel-Frauen perfekt.

Vor einer Woche im österreichischen Igls hatte Geisenberger noch mächtig für ihren Erfolg kämpfen müssen, in Winterberg verwies die Weltmeisterin die versammelte Konkurrenz bereits im ersten Durchgang in die Schranken. Mit einer starken Fahrt legte die 25-Jährige eine deutliche Bestzeit vor - und baute ihren Vorsprung im entscheidenden Lauf sogar noch weiter aus. "Das war ein perfektes Rennen für mich", sagte Geisenberger.

Deutsche Teamstaffel nur auf Platz neun

Nach einem schweren Fehler von Geisenberger am Start hat die deutsche Rodel-Mannschaft den Sieg im Teamstaffelrennen dagegen überraschend verpasst. Geisenberger knallte auf den ersten Metern gleich mehrmals an die Bande und konnte einen Sturz vom Schlitten nur mit Mühe verhindern.

Chris Eißler und die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt führten das deutsche Team zumindest noch auf den neunten Platz vor. Es gewann Italien vor den USA und Österreich.

Deutsche Kombinierer Zweite beim Team-Weltcup

Deutschlands Nordische Kombinierer haben beim Weltcup in Kuusamo den zweiten Platz im Mannschaftswettbewerb belegt. Das DSV-Quartett mit Björn Kircheisen, Manuel Faißt, Johannes Rydzek und Weltmeister Eric Frenzel musste lediglich Norwegen um 30,7 Sekunden den Vortritt lassen. Dritter wurde Japan.

Nach dem Springen hatte das deutsche Team noch auf dem vierten Rang gelegen. Startläufer Kircheisen machte den Rückstand von 48 Sekunden auf Spitzenreiter Norwegen bis zum ersten Wechsel der Langlauf-Staffel über 4 x 5 Kilometer wett. Seine Teamkollegen mussten dann die läuferische Überlegenheit der Skandinavier anerkennen.

Herrmann beendet Mini-Tour als Achte - Björgen siegt

Skilangläuferin Denise Herrmann hat die dreitägige Mini-Tour im finnischen Kuusamo auf dem starken achten Platz beendet. Im abschließenden Freistil-Verfolgungsrennen über zehn Kilometer hielt die von Rang fünf gestartete Sprintspezialistin gut mit und ließ sich auch von der Weltspitze nicht abschütteln. Der Sieg beim "Ruka Triple" ging zum vierten Mal in Folge an Superstar Marit Björgen.

"Denise hat gezeigt, dass sie momentan neben Nicole Fessel unsere stärkste Athletin ist. Das Podium am Freitag hat sie beflügelt. Das ist sehr erfreulich", sagte Bundestrainer Frank Ullrich. Auch im Gesamtweltcup liegt die 24-Jährige, die sich in Finnland ein Preisgeld von 3687 Schweizer Franken (ca. 3000 Euro) verdiente, als Achte mit 126 Punkten gut im Rennen.

Herrmann durfte zwei Tage nach dem überraschenden dritten Platz im Sprint erneut zufrieden sein, als erste Starterin des Deutschen Skiverbandes (DSV) hat sie bereits die Olympia-Norm für Sotschi erfüllt. Die übrigen DSV-Athletinnen verpassten erneut die geforderten Top 15: Nicole Fessel landete in der Gesamtwertung auf Rang 27, die zweimalige Olympiasiegerin Claudia Nystad beendete ihr erstes Weltcup-Wochenende nach mehr als drei Jahren auf dem 36. Platz.

Norweger Sundby gewinnt

Der Norweger Martin Johnsrud Sundby hat überraschend den Gesamtsieg beim Langlauf-Weltcup der Herren in Kuusamo geholt. Am Sonntag gewann er das Verfolgungsrennen über 15 Kilometer im freien Stil in 36:50,6 Minuten vor den Russen Maxim Wylegschanin und Alexander Legkow. Die deutschen Athleten konnten keine Akzente setzen. Tim Tscharnke fiel auf Platz 25 zurück, Thomas Bing kam auf Rang 26. Eine akzeptable Leistung lieferte Jens Filbrich ab, der sich von Rang 60 auf Platz 35 nach vorn schob. Axel Teichmann musste wegen Rückenbeschwerden auf einen Start verzichten.

Ihle knackt Olympianorm

Eisschnellläufer Nico Ihle hat beim Weltcup in Astana die DOSB-Qualifikationsnorm für die Olympischen Winterspiele in Sotschi über 500 Meter erreicht. Ihle landete in 35,37 Sekunden auf dem 16. Rang, am Samstag hatte es der deutsche Meister über die gleiche Distanz auf den 15. Platz geschafft (35,32). Die Qualifikationsnorm des DOSB sieht einen Platz unter den ersten Acht oder zwei Platzierungen unter den ersten 16 bis zum Weltcup in Berlin am kommenden Wochenende vor. Denny Ihle landete am Sonntag über 500 m auf dem 18. Platz (35,50). Der Sieg ging in Bahnrekord von 34,69 Sekunden an den Japaner Keiichiro Nagashima.

Bei den Frauen erreichte Gabriele Hirschbichler über 1000 Meter zumindest eine Teilnominierung. In 1:16,92 Minuten wurde die Inzellerin als beste Deutsche Elfte, sie muss sich ihr Startrecht für die Winterspiele aber noch in Berlin erlaufen. Die bereits für Sotschi qualifizierte Monique Angermüller landete in 1:17,22 Minuten auf dem 13. Rang. Den Sieg sicherte sich Heather Richardson aus den USA in Bahnrekord (1:14,22).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal