Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Weltmeister Friedrich Dritter im Zweierbob

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bob  

Weltmeister Friedrich Dritter im Zweierbob

07.12.2013, 08:05 Uhr | dpa

Weltmeister Friedrich Dritter im Zweierbob. Bobpilot Francesco Friedrich und Anschieber Jannis Bäcker fuhren auf den dritten Platz.

Bobpilot Francesco Friedrich und Anschieber Jannis Bäcker fuhren auf den dritten Platz. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Park City (dpa) - Die beiden Vorzeigepiloten Francesco Friedrich und Cathleen Martini aus Oberbärenburg haben den Fehlstart der deutschen Zweierbobs in den Olympia-Winter verhindert.

Das Weltmeister-Duo Friedrich und sein Anschieber Jannis Bäcker hatte nach zwei Durchgängen 0,29 Sekunden Rückstand auf die siegreichen Amerikaner Steven Holcomb/Christopher Fogt. Auf Rang zwei kam mit Nick Cunningham/Dallas Robinson ebenfalls ein US-Schlitten.

Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt aus Oberhof landete mit Anschieber Marco Hübenbecker auf Rang zehn. Der WM-Dritte Thomas Florschütz aus Riesa hatte mit Bremser Kevin Kuske bereits 0,97 Sekunden Rückstand auf Holcomb und musste sich mit Platz 13 begnügen. Erneut musste Bob-Cheftrainer Christoph Langen, der auf der Bahn immer noch den Rekord von 47,44 Sekunden aus dem Olympia-Jahr 2002 hält, mitansehen, wie die Konkurrenz den Deutschen schon am Start davonlief. Die routinierten Duos Kiriasis/Bertels und Florschütz/Kuske kamen nur auf die dreizehntbeste Startzeit im kompletten Teilnehmerfeld.

Bei den Frauen konnte nur Cathleen Martini mit Franziska Fritz als Fünfte in der Weltelite der Nordamerikanerinnen mithalten. Nach zwei Durchgängen hatte sie 0,58 Sekunden Rückstand auf die Amerikanerinnen Elana Meyers/Aja Evans, die den Siegeszug der kanadischen Olympiasiegerinnen Kaillie Humphries/Heather Moyse stoppten. Auf Rang drei kam das US-Duo Jamie Greubel/Katie Eberling.

Die Erfurterin Anja Schneiderheinze landete mit Stephanie Schneider auf Rang elf. Turin-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis aus Stuttgart kam mit Franziska Bertels mit 1,48 Sekunden Rückstand auf Platz 13. Dabei hatte das Duo noch im November des Vorjahres Platz zwei beim Weltcup auf der Bahn in Utah geholt. Diesmal landeten sie sogar noch hinter den Schlitten aus den Niederlanden und aus Belgien, wo Pilotin Elfje Willemsen vor den Olympischen Winterspielen 2010 in einer TV-Castingshow entdeckt wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal