Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Zimmermann gewinnt Slopestyle-Weltcup in der Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Zimmermann gewinnt Slopestyle-Weltcup in der Schweiz

18.01.2014, 16:53 Uhr | dpa

Zimmermann gewinnt Slopestyle-Weltcup in der Schweiz. Lisa Zimmermann präsentiert sich vor den Winterspielen in Sotschi in guter Form.

Lisa Zimmermann präsentiert sich vor den Winterspielen in Sotschi in guter Form. Foto: Urs Flueeler. (Quelle: dpa)

Gstaad (dpa) - Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann hat im letzten Weltcup der Slopestyler vor Olympia ihre Medaillenchancen untermauert. Die 17-Jährige holte sich in Gstaad in der Schweiz ihren ersten Weltcup-Sieg.

Die Sportlerin vom WSV Oberaudorf setzte sich vor Katie Summerhayes aus Großbritannien und der Italienerin Silvia Bertagna durch. Slopestyle, ein Wettkampf, bei dem die Juroren die gezeigten Tricks nach Schwierigkeit und Style bewerten, ist bei den Winterspielen in Sotschi erstmals im Programm.

"Ich habe kein konkretes Ziel", sagte die ehemalige Eiskunstläuferin am Samstag mit Blick auf den Saisonhöhepunkt. Vor nicht einmal drei Jahren wechselte sie die Sportart - und nach Platz drei im August in Neuseeland war sie die erste für Olympia qualifizierte Sportlerin des Deutschen Skiverbandes.

Nun landete die Schülerin im vierten Weltcup-Rennen den ersten Sieg und darf zuversichtlich nach Sotschi reisen. "Es wäre cool, wenn ich aufs Podium komme." Zimmermann siegte nach drei Sprüngen mit 91,20 Punkten souverän vor Summerhayes (80 Zähler) und Bertagna (78,60). Sie übernahm damit auch die Führung in der Weltcup-Wertung.

"Das ist eine ansprechende Leistung, weil es ein junger Sport ist. Wir sind nicht gesegnet mit Trainingsmöglichkeiten, daher ist es toll, dass wir eine haben in der absoluten Weltspitze", sagte Alpindirektor Wolfgang Maier und sieht eine "absolute Medaillenchance" für Zimmermann.

Bei den Herren holte sich der Neuseeländer Josiah Wells mit 88,40 Punkten den Sieg. Für Florian Preuss auf Platz 26 und den national für Olympia qualifizierten Bene Mayr als 36. war der Wettbewerb nach dem Vorkampf beendet. Sein internationaler Quotenplatz wurde noch nicht bestätigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal