Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Pechstein: Schadensersatzklage wird vor Landesgericht München abgewiesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlage vor Gericht  

Pechsteins Schadensersatzklage abgewiesen

26.02.2014, 13:36 Uhr | dpa

Pechstein: Schadensersatzklage wird vor Landesgericht München abgewiesen. Claudia Pechstein beim Termin vor dem Landgericht München I. (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein beim Termin vor dem Landgericht München I. (Quelle: dpa)

Claudia Pechstein ist mit ihrer Schadensersatzklage gegen den Eislauf-Weltverband ISU und die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG gescheitert. Das Landgericht München I wies zwar die Klage der Berliner Eisschnelllauf-Olympiasiegerin zurück, erklärte aber die geschlossenen Schiedsvereinbarungen Pechsteins mit den Verbänden für unwirksam. Damit stellt die Kammer des Landgerichts das gesamte System der Sportgerichtsbarkeit infrage. 

Die Vereinbarungen wurden seitens der Klägerin nicht freiwillig getroffen, schrieb das Gericht in einer Pressemitteilung. Zum Zeitpunkt des Abschlusses der Schiedsvereinbarungen habe ein strukturelles Ungleichgewicht zwischen der Klägerin und den Beklagten bestanden. "Die Klägerin hatte bei der Unterzeichnung der Schiedsvereinbarungen keine Wahl", hieß es in dem Urteil. Ohne die Unterzeichnung wäre Pechstein "nicht zu Wettkämpfen zugelassen worden und dadurch in ihrer Berufsausübung behindert gewesen". 

Pechstein hatte eine Entschädigung von 3,5 Millionen Euro gefordert. Sie war zwischen 2009 bis 2011 wegen auffälliger Blutwerte vom Weltverband gesperrt worden.

Pechstein: "Ich habe noch nie Doping genutzt"

Die 42-Jährige bestreitet Doping und macht eine vererbte Anomalie für ihre Blutwerte verantwortlich. "Bei mir gibt es keine positive Probe. Ich habe noch nie Doping genutzt, genommen, noch nicht einmal danach gefragt. Mir ist es auch noch nie angeboten worden. Bei mir steht auch viel zu viel auf dem Spiel. Ich bin bei der Bundespolizei Beamte auf Lebenszeit und wenn ich da diesen Dopingverstoß begehen würde, dann wäre dieses Leben futsch und dann hätte ich gar nichts mehr. Da wäre ich schön blöd" sagte Pechstein einmal dem ZDF.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal