Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Verletzte Skicrosserin Maria Komissarowa auf Gehhilfen angewiesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unfälle  

Verletzte Komissarowa auf Gehhilfen angewiesen

05.03.2014, 13:26 Uhr | dpa

Verletzte Skicrosserin Maria Komissarowa auf Gehhilfen angewiesen. Maria Komissarowa wird auf Gehhilfen angewiesen sein.

Maria Komissarowa wird auf Gehhilfen angewiesen sein. Foto: Mikhail Klimentiev. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Die schwer am Rücken verletzte russische Skicrosserin Maria Komissarowa soll sich ihren Ärzten zufolge langfristig nur noch mit Gehhilfen bewegen können.

Für eine völlige Genesung sei der Wirbelkanal der 23-Jährigen wohl zu schwer verletzt, teilte der Ski-Freestyle-Verband in Moskau mit. Die Sportlerin müsse noch mindestens zehn Wochen im Reha-Zentrum des Münchner Klinikums Rechts der Isar behandelt werden. Komissarowa hatte sich bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi bei einem Sturz einen Brustwirbel gebrochen. Nach einer Operation, bei der ihr ein Implantat eingesetzt wurde, war sie nach München gebracht worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal