Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Schlaglichter der Sotschi-Paralympics

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paralympics  

Schlaglichter der Sotschi-Paralympics

16.03.2014, 11:59 Uhr | dpa

Schlaglichter der Sotschi-Paralympics. Roman Petuschkow holte bei sieben Starts sechs Siege.

Roman Petuschkow holte bei sieben Starts sechs Siege. Foto: Valdrin Xhemaj. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Stars, Wetterkapriolen und Skurrilitäten - die 11. Winter-Paralympics in Sotschi und Krasnaja Poljana hatten einiges zu bieten. Eine Zusammenstellung aus neun Wettkampftagen.

ROMAN PETUSCHKOW: Der russische Loipen-König ist auch d e r Medaillenhamster dieser Spiele. Sechs Siege bei sieben Starts mit dem Ski-Schlitten im Biathlon und Langlauf sind in Sotschi unerreicht.

SIR PHILIP CRAVEN: Bei seinen letzten Winter-Paralympics hatte der IPC-Chef alles im Griff - außer den deutschen Verbandspräsidenten Beucher, der nicht mit Wladimir Putin zu Mittag essen wollte.

ZUSCHAUER: Es kamen sogar deutlich mehr Fans als noch vier Jahren in Vancouver. Die Tribünen waren oft proppenvoll. "Die russischen Massen verdienen auch einen großen Dank dafür", bemerkte IPC-Chef Craven.

WETTER: Hätte in den zehn Tagen unterschiedlicher kaum ausfallen können. Erst Sonne und frühsommerliche Temperaturen, dann Regen, Nebel und Schnee. Wer den Wintermantel zu Hause ließ, wurde bestraft.

MATTHIAS LANZINGER: Sechs Jahre nach seiner Beinamputation gab der einstige alpine Weltcup-Fahrer sein Paralympics-Debüt. Ein durchaus beeindruckendes: Österreichs "Quereinsteiger" holte zweimal Silber.

SNOWBOARD: Die Boardercrosser feierten Paralympics-Premiere. Noch ohne faires Klassifizierungssystem, das Sportlern mit schwererer Behinderungen auch Chancen eingeräumt hätte. Die Show aber war gut.

DOPING: Einen Fall gab es - und zwar schon vor Beginn der Spiele. Beim italienischen Sledgehockey-Spieler Igor Stella wurde ein verbotener Salbenwirkstoff entdeckt. Konsequenz: 18 Monate Sperre.

SEILBAHN: Was für eine Gondelei! Nur mit der Seilbahn ging es kilometerweit zum Langlauf-Stadion. Mit verblüffender Zuverlässigkeit drehten die Gondeln fast rund um die Uhr ihre Runden.

BRIAN MCKEEVER: Kanadas paralympischer Langlauf-Star bewies auch in Sotschi seine Ausnahmestellung. Bei den Siegen über 10 und 20 Kilometer (ver)brauchte der Sehbehinderte gleich zwei Begleitläufer.

BAUMÄNGEL: Der Pfusch am Bau war augenfällig. Allerorten sind Treppen ramponiert, Gehwegplatten ausgelöst und Gebäude reparaturbedürftig. Selbst die neuen Straßen sind zum Teil schon wieder aufgerissen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal