Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Russische Eiskunstlauf-Olympiasieger nicht zur WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eiskunstlauf  

Russische Eiskunstlauf-Olympiasieger nicht zur WM

18.03.2014, 12:11 Uhr | dpa

Russische Eiskunstlauf-Olympiasieger nicht zur WM. Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow starten nicht bei der WM in Japan.

Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow starten nicht bei der WM in Japan. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Die russischen Paarlauf-Olympiasieger Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow werden nicht zu der Eiskunstlauf-WM in der kommenden Woche nach Tokio reisen.

Wie der russische Verband bekanntgab, führen die olympischen Silbermedaillen-Gewinner Xenia Stolbowa und Fedor Klimow das Aufgebot in Japan an. Damit steigen die Chancen für die Chemnitzer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy auf den fünften WM-Titel. Die Sachsen wollen danach ihre gemeinsame Wettkampfkarriere beenden.

Auch die 17 Jahre alte Überraschungs-Olympiasiegerin Adelina Sotnikowa aus Moskau wird nicht im Vorort Saitama bei Tokio starten. Die zwei Jahre jüngere Europameisterin Julia Lipnitzkaja will bei ihrer ersten WM um den Titel kämpfen.

Den einzigen Startplatz bei den Herren nimmt der 18-jährige Maxim Kowtun ein. Der nationale Meister und EM-Fünfte durfte nicht nach Sotschi, weil Altmeister Jewgeni Pluschenko den Vorzug erhielt. Nach Gold mit dem Team musste der Olympiasieger verletzungsbedingt vor der Herren-Kurzkür aufgeben und wurde erneut am Rücken operiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung über Lettland

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal