Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Shorttracker Seifert beendet überraschend seine Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shorttrack  

Shorttracker Seifert beendet überraschend seine Karriere

28.07.2014, 20:02 Uhr | dpa

Shorttracker Seifert beendet überraschend seine Karriere. Robert Seifert hört mit dem Shorttrack auf.

Robert Seifert hört mit dem Shorttrack auf. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Dresden (dpa) - Deutschlands bester Shorttracker Robert Seifert beendet überraschend seine Karriere.

"Der Zeitpunkt ist gekommen, wo ich mich um meine beruflichen Perspektiven kümmern muss. Ich blicke auf eine tolle und erfolgreiche Zeit zurück", erklärte der 26-jährige Dresdner in einer Mitteilung seines Managements.

Am 2. Dezember 2012 hatte Seifert Shorttrack-Geschichte geschrieben, als ihm als erstem und bislang einzigem Deutschem ein Weltcupsieg gelang. Im japanischen Nagoya gewann er das Rennen über 500 Meter. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi reichte es für den Weltmeisterschafts-Vierten von 2012 und Vize-Weltmeister mit der Staffel 2011 trotz selbst formulierten Medaillenziels nur zum 17. Platz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017