Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein kritisiert Personalchaos in der DESG

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es herrscht keine Klarheit"  

Claudia Pechstein kritisiert Personalchaos in der DESG

31.10.2014, 15:30 Uhr | dpa, sid

Claudia Pechstein kritisiert Personalchaos in der DESG. Deutschlands Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. (Quelle: imago/Matthias Koch )

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein findet deutliche Worte. (Quelle: Matthias Koch /imago)

Einen Tag vor dem Auftakt der Eisschnelllauf-Saison hat Claudia Pechstein die ungelöste Personalsituation an der Spitze der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) angeprangert. "Ich hatte erhofft, dass wir spätestens heute erfahren, wer die Mannschaft als Cheftrainer führen wird", sagte die fünfmalige Olympiasiegerin. Auch in der Frage der Ablösung des Sportdirektors Günter Schumacher herrsche nach wie vor keine Klarheit. "Der Sportdirektor ist immer noch im Amt, obwohl ich ihm mehrfach den Rücktritt nahe gelegt habe", beklagte sie.

Die Stelle des Cheftrainers, die seit Jahren der Inzeller Markus Eicher innehat, ist vom Verband öffentlich ausgeschrieben worden. "Uns Sportler hat man nicht gefragt, wen wir uns als Cheftrainer wünschen. Wir wissen auch nicht, wer sich um den Posten beworben hat", sagte Pechstein. Es wird erwartet, dass Eicher den Posten weiter besetzt.

Pechstein: "Mussten viele Trainingslager selbst finanzieren"

"Die Situation ist nicht ganz so einfach, vor allem auch finanziell. Wir mussten viele Trainingslager selbst organisieren und auch finanzieren. Das ist ein Umstand, den ich nicht so kenne", sagte Pechstein. Eicher reagierte derweil kurz vor Beginn der deutschen Meisterschaften in Berlin auf das Personalchaos: "Ich fühle mich nach meiner Krebserkrankung und 90 Bestrahlungen im vergangenen Jahr wieder fit und in der Lage, das Amt auszuüben".

Schumacher seit Juni krankgeschrieben

Sportdirektor Schumacher ist bereits seit Juni krankgeschrieben. Der Deutsche Olympische Sportbund hatte aber nach den Misserfolgen der Vergangenheit Druck auf die DESG ausgeübt, sich von Schumacher zu trennen. Der Sportdirektor hatte nach Olympia seine Mitschuld an den ausgebliebenen Erfolgen eingeräumt. Bei den Winterspielen in Sotschi waren die deutschen Eisschnellläufer erstmals seit 50 Jahren ohne Medaille geblieben, erfolgreichste Teilnehmerin war Pechstein.

Pechstein will wieder "beste Deutsche" sein

Unterdessen will die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin auch in der neuen Saison ihre nationale Vormachtstellung auf den Langstrecken verteidigen. "Ich möchte beste Deutsche auf den Strecken sein, auf denen ich starte. Die Jugend muss irgendwann mal an der alten Pechstein vorbeilaufen. Ich werde es ihnen schwer machen", sagte Pechstein.

In ihrer Heimat startet die 42-Jährige, bei den Olympischen Winterspiele in Sotschi erfolgreichste deutsche Eisschnellläuferin, auf ihren angestammten Strecken über 1500, 3000 und 5000 Metern. International blickt sie verhalten optimistisch in den Winter. "Ich werde meine Ziele definitiv nicht hoch stecken", sagte Pechstein. Auch die Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea hat sie weiterhin im Auge: "Vier Jahre gehen schnell rum, im Kopf ist ein Jahr schon vorbei."


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal