Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Ski nordisch: Kombinierer müssen bei Team-Sprint in Ruka aufholen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski nordisch  

Kombinierer müssen bei Team-Sprint in Ruka aufholen

30.11.2014, 10:36 Uhr | dpa

Ski nordisch: Kombinierer müssen bei Team-Sprint in Ruka aufholen. Johannes Rydzek kam beim Teamsprint noch nicht ins Fliegen.

Johannes Rydzek kam beim Teamsprint noch nicht ins Fliegen. Foto: Kimmo Brandt. (Quelle: dpa)

Ruka (dpa) - Die beiden deutschen Mannschaften müssen beim Team-Sprint in der Nordischen Kombination beim 6x2,5 Kilometer-Lauf Zeitrückstände aufholen.

Nach dem Springen im finnischen Ruka führt Norwegen I mit Doppel-Olympiasieger Jorgen Graabak und Havaard Klemetsen. Tschechien I und Frankreich I folgen auf den weiteren Plätzen. Das zweite deutsche Team mit Björn Kircheisen und Olympiasieger Eric Frenzel geht mit 42 Sekunden Rückstand von Rang fünf ins Rennen. Nach einem völlig misslungenen Sprung von Johannes Rydzek startet der Einzelsieger vom Samstag mit Fabian Rießle als Neunter und muss 1:29 Minuten wettmachen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017