Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen Fünfte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltcup-Auftakt in Heerenveen  

Pechstein liefert überzeugende Leistung ab

12.12.2014, 17:42 Uhr | sid, dpa

Claudia Pechstein beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen Fünfte. Erst am Schluss ging Claudia Pechstein in Heerenveen die Luft aus. (Quelle: AP/dpa)

Erst am Schluss ging Claudia Pechstein in Heerenveen die Luft aus. (Quelle: AP/dpa)

Claudia Pechstein hat zum Auftakt des Weltcups im niederländischen Eisschnelllauf-Mekka Heerenveen ein überzeugendes Rennen gezeigt. Die 42 Jahre alte fünfmalige Olympiasiegerin, die sich zunächst einen Fehlstart leistete, belegte sie mit ihrem besten Saisonergebnis über 3000 Meter in 4:07,16 Minuten den fünften Rang.

Der Sieg ging an Martina Sablikova (Tschechien/4:02,84), die Olympiasiegerin Ireen Wüst (4:03,14) im direkten Duell auf den zweiten Platz verwies. Den dritten Platz sicherte sich Carlijn Achtereekte (Niederlande/4:05,95). Bente Kraus (Berlin/4:12,22) als zweite deutsche Starterin kam nicht über den zwölften Rang hinaus. In der Weltcup-Gesamtwertung behauptet Pechstein hinter Sablikova (330 Punkte) und Wüst (280) mit 235 Punkten den dritten Platz.

Judith Hesse sicherte sich in Heerenveen derweil zum zweiten Mal in diesem Winter einen Podestplatz. Die 32-Jährige kam in 37,88 Sekunden auf Platz drei hinter Seriensiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea (37,69) und der Japanerin Nao Kodaira (37,80). Die gleiche Platzierung war Hesse bereits vor drei Wochen in Seoul gelungen. In der Gesamtwertung rückte sie damit auf Platz vier vor.

Friedrich siegt beim Zweierbob-Weltcup

Bob-Pilot Francesco Friedrich hat einen befreienden Sieg zum Weltcup-Auftakt in Lake Placid gefeiert. Knapp zehn Monate nach dem deutschen Olympia-Debakel von Sotschi setzte sich der Zweier-Weltmeister in den USA mit Anschieber Thorsten Margis im kleinen Schlitten durch. Es war der erste deutsche Zweier-Sieg im Weltcup seit Januar 2013. Auf Rang zwei landete Oskars Melbardis (Lettland) vor Lokalmatador Nick Cunningham.

"Wir haben zweimal großartig angeschoben und sind zweimal großartig gefahren - das war der Sieg", sagte Friedrich, der erstmals zusammen mit Margis ein Weltcup-Rennen im Zweier bestritt und nun überraschend erster Gesamtführender des WM-Winters ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal