Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Ski nordisch: Organisatoren geben Grünes Licht für Tour de Ski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski nordisch  

Organisatoren geben Grünes Licht für Tour de Ski

26.12.2014, 13:31 Uhr | dpa

Ski nordisch: Organisatoren geben Grünes Licht für Tour de Ski. In Oberstdorf kann nun doch Kunstschnee produziert werden.

In Oberstdorf kann nun doch Kunstschnee produziert werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Die neunte Auflage der Tour de Ski der Langläufer kann wie geplant vom 3. bis 11. Januar stattfinden.

Der Internationale Ski-Verband (FIS) gab am 2. Weihnachtsfeiertag nach eingehenden Beratungen mit den Organisatoren in den Etappenregionen Oberstdorf, Münstertal (Schweiz), Toblach und Val di Fiemme Grünes Licht für den ersten Saisonhöhepunkt der Langläufer.

Oberstdorf stand auf der Kippe, weil dort bislang noch kein Kunstschnee produziert werden konnte. Das ist durch den Temperatursturz und den angekündigten Schneefall nun möglich. In Val Mustair in der Schweiz ist der Sprintkurs weitgehend belegt. In Toblach ist eine 2,5-Kilometer-Schleife fertig; in den nächsten Tagen soll der Kurs auf fünf Kilometer erweitert werden.

In Val di Fiemme ist ebenfalls ein Teil des Kurses im Skistadion Lago d Tesero bereits fertig. Auch hier wird in den nächsten Tagen gearbeitet, um die Strecke sowohl in Lago di Tesero als auch zum Aufstieg zur Alpe Cermis fertigzustellen. Die Alpe selbst hat einen ausreichenden Schneebelag.

Auch der traditionelle Weltcup der Nordischen Kombinierer in Schonach kann wie vorgesehen Anfang Januar stattfinden. "Mit den für morgen angekündigten Schneefällen und den danach angesagten Kältetagen gehen wir davon aus, dass wir das Programm wie geplant durchführen können", teilten die Organisatoren mit. "Wir ziehen das jetzt durch", sagte der Skiclub-Vorsitzende Gunter Schuster nach Gesprächen mit Wetterexperten und dem Internationen Skiverband FIS.

Damit dürfen sich die Fans am 3. Januar (Teamwettbewerb) und 4. Januar (Einzel) auf hochklassige Wettbewerbe im Schwarzwald freuen. Die Gastgeber haben mit Weltcup-Spitzenreiter Fabian Rießle (Breitnau), Eric Frenzel (Oberwiesenthal) und Johannes Rydzek (Oberstdorf) gleich drei Anwärter auf einen Podestplatz am Start.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal