Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nicole Fessel bestätigt starke Form bei Tour de Ski 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Björgen siegt souverän  

Fessel weiter in Topform bei der Tour de Ski

04.01.2015, 16:03 Uhr | sid

Nicole Fessel bestätigt starke Form bei Tour de Ski 2015. Nicole Fessel präsentiert sich in Oberstdorf in starker Form. (Quelle: imago/Sven Simon)

Nicole Fessel präsentiert sich in Oberstdorf in starker Form. (Quelle: Sven Simon/imago)

Norwegens Langlauf-Superstar Marit Björgen hat auch die zweite Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf souverän gewonnen. Einen Tag nach ihrem Erfolg im Prolog dominierte die 34 Jahre alte zwölfmalige Weltmeisterin auch das 10-Kilometer-Verfolgungsrennen im klassischen Stil und siegte mit 56,2 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Heidi Weng. Als Dritte machte Therese Johaug (+56,8) den norwegischen Dreifach-Sieg komplett. Björgen war 15 Sekunden vor Weng ins Rennen gegangen.

Für das beste deutsche Ergebnis sorgte erneut Lokalmatadorin Nicole Fessel, die wie im Prolog starke Fünfte wurde und 1:37,7 Minuten Rückstand auf Björgen hatte. Sprintspezialistin Denise Herrmann wurde 16. (+1:55,8), Stefanie Böhler 18. (2:08,0).

Björgen, die noch nie die Tour de Ski gewonnen hat, führt nach ihrem insgesamt 86. Weltcupsieg in der Gesamtwertung mit 1:01 Minuten vor Weng. Am Dienstag geht die Tour de Ski mit Freistilsprints in Val Müstair/Schweiz weiter. Danach folgen die italienischen Stationen in

Riesenpech für Claudia Nystad

Claudia Nystad ist dagegen nach einem Sturz auf der zweiten Etappe ausgeschieden. Die Oberwiesenthalerin war in der letzten Runde gestürzt und mit dem Kopf auf eine Eisplatte aufgeschlagen. Sie trug eine Schürfwunde an der linken Schläfe davon und zog sich Prellungen am linken Oberarm zu. Die erfolgreichste deutsche Langläuferin, die ihre letzte Saison bestreitet, war kurzzeitig ohne Bewusstsein und wurde mit Verdacht auf eine leichte Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht.

Northug gewinnt - Dotzler 22.

Bei den Herren hat der Norweger Petter Northug die Führung übernommen. Der 28-Jährige setzte sich im Sprint des 15 Kilometer langen Verfolgungsrennens im klassischen Stil gegen den Kanadier Alex Harvey und den Schweden Calle Halfvarsson knapp durch. Prolog-Sieger Dario Cologna aus der Schweiz wurde Sechster.

Als bester Deutscher kam Hannes Dotzler als 22. ins Ziel. Der Sonthofener war von Platz 62 nach dem Auftakt in das Rennen gegangen. Die Sieben-Etappen-Tour wird am Dienstag im Schweizer Val Müstair fortgesetzt.

Loch nicht zu schlagen

Die deutschen Rodel-Olympiasieger um Felix Loch sind mit einem souveränen Dreifach-Heimsieg ins neue Jahr gestartet. Der 25-Jährige gewann den Weltcup am Königssee vor seinem Teamkollegen Andi Langenhan und Chris Mazdzer aus den USA. Loch durfte damit nach einem mauen Dezember ohne Einzelsieg wieder jubeln. Mit seinem 21. Weltcuperfolg im Schneetreiben von Königssee baute der viermalige Weltmeister zugleich seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal