Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eisschnelllauf: Weltverbandspräsident wartet im Fall Pechstein ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

Weltverbandspräsident wartet im Fall Pechstein ab

30.01.2015, 11:47 Uhr | dpa

Eisschnelllauf: Weltverbandspräsident wartet im Fall Pechstein ab. Das Oberlandesgericht München hatte die Schadenersatzklage von Claudia Pechstein zugelassen.

Das Oberlandesgericht München hatte die Schadenersatzklage von Claudia Pechstein zugelassen. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Stockholm (dpa) - Die Internationale Eislauf-Union (ISU) wird nicht auf die neuen Entwicklungen im Fall Pechstein reagieren. "Wir halten uns an den Code der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA", sagte ISU-Präsident Ottavio Cinquanta bei einer Pressekonferenz während der Eiskunstlauf-EM in Stockholm.

Die ISU hatte die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein 2009 wegen erhöhter Retikulozyten-Blutwerte ohne Doping-Nachweis für zwei Jahre gesperrt. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte die Sperre bestätigt.

Am Donnerstag hatte Pechstein Rückendeckung durch den Deutschen Olympischen Sportbund erhalten. Die vom DOSB eingesetzte Kommission hatte erklärt, dass die medizinische Bewertung als Grundlage des Dopingurteils falsch war. Zwei Wochen zuvor hatte die Berlinerin einen wichtigen Sieg vor Gericht errungen, als das Oberlandesgericht München ihre Schadenersatzklage zuließ. Die ISU hat bereits Revision gegen die Entscheidung beim Bundesgerichtshof angekündigt.

Cinquanta wollte sich über die millionenhohe Schadenersatzklage nicht äußern: "Wir warten ab, was das Gericht sagt. Wir nehmen keine Position ein", sagte der 76 Jahre alte italienische Sportfunktionär.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal