Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Panne bei Rodel-WM: DDR-Hymne für deutsche Rodler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rodeln  

WM-Panne: DDR-Hymne für deutsche Rodler

15.02.2015, 09:57 Uhr | dpa

Panne bei Rodel-WM: DDR-Hymne für deutsche Rodler. Die Weltmeister Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt bekamen bei der Siegerehrung die DDR-Hymne zu hören.

Die Weltmeister Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt bekamen bei der Siegerehrung die DDR-Hymne zu hören. Foto: Valda Kalnina. (Quelle: dpa)

Sigulda (dpa) - Skurriler Fauxpas bei der Rodel-WM in Lettland: Bei der Siegerehrung für die deutschen Gold-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt ertönte auf dem Bahnhofsplatz von Sigulda plötzlich statt "Einigkeit und Recht und Freiheit" die alte DDR-Hymne.

Die lettischen Veranstalter hatten aus Versehen auf ihrer CD das falsche Lied ausgewählt. "Es war uns schon unangenehm und wir waren sehr perplex", sagte Wendl der "Bild am Sonntag".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal