Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nordische Ski-WM 2015: DSV-Trio im Langlauf ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Johan Olsson siegt  

Deutsche Langläufer "mit der Strecke überfordert"

25.02.2015, 16:06 Uhr | t-online.de, dpa

Nordische Ski-WM 2015: DSV-Trio im Langlauf ohne Chance. Jonas Dobler während des WM-Rennes über 15 Kilometer in Falun. (Quelle: Reuters)

Jonas Dobler während des WM-Rennes über 15 Kilometer in Falun. (Quelle: Reuters)

Es gab wieder nichts zu holen für die deutschen Langläufer bei der Nordischen Ski-WM: Das Trio Jonas Dobler, Florian Notz und Sebastian Eisenlauer schaffte es über 15 Kilometer nicht unter die besten 30. Dobler wurde 31. mit 2:26,2 Minuten Rückstand, Notz 35. (+2:37,7) und Eisenlauer belegte Rang 50 (+3:56,4).

Den Titel sicherte sich Johan Olsson aus Schweden in 35:01,6 Minuten vor dem Franzosen Maurice Manificat (+17,8 Sekunden) und dem Norweger Anders Gloersen (+19,2). Für Olsson war es die zweite Goldmedaille bei den Titelkämpfen. Tags zuvor waren bereits die deutschen Damen weit hinterhergelaufen.

Die DSV-Athleten haderten nach der Lehrstunde über 15 Kilometer einmal mehr mit sich selbst. "So schlecht sind wir eigentlich nicht, aber die Jungs waren mit der Strecke etwas überfordert", erklärte Bundestrainer Frank Ullrich. "Sie müssen sich freischwimmen und solche Tage durchlaufen", ergänzte er.

Dobler: "Ich bin förmlich geplatzt"

Die deutschen Langläufer wollten eigentlich unter die Top 15. "Das ist zu viel Rückstand, um zufrieden zu sein. Und auch von der Platzierung her hatte ich mir etwas anderes ausgerechnet", berichtete Dobler. Der 23-Jährige war ehrlich genug, um festzustellen: "Ich bin mutig angegangen, doch das durchzustehen, war nicht leicht. Das zweite Mal den Mörderbakken hoch hat sehr wehgetan. Ich bin in der zweiten Runde förmlich geplatzt."

Die Topfavoriten erlebten wie im Frauen-Rennen ein Desaster. Dario Cologna (Schweiz), Doppel-Olympiasieger über 15 Kilometer, wurde 18., Norwegens Rekordweltmeister Petter Northug steckte angesichts eines großen Rückstands frühzeitig auf und lief in lockerem Tempo auf Platz 62 durchs Ziel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal