Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Kombination: Eric Frenzels kalkulierter Einbruch kommt zur falschen Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Dilemma des Dominators  

Frenzels kalkulierter Einbruch kommt zur falschen Zeit

27.02.2015, 17:05 Uhr | t-online.de, sid

Nordische Kombination: Eric Frenzels kalkulierter Einbruch kommt zur falschen Zeit. Eric Frenzel ging bei den Einzelentscheidungen der WM in Falun leer aus.  (Quelle: dpa)

Eric Frenzel ging bei den Einzelentscheidungen der WM in Falun leer aus. (Quelle: dpa)

Krise? Welche Krise? Eric Frenzel will die Rückschläge einer bislang wenig zufriedenstellenden WM standhaft weglächeln. "Ich bin einer, der mit solchen Situationen ganz gelassen umgeht", sagte der Kombinations-Olympiasieger nach Platz zehn im letzten Einzel-Wettkampf von Falun: "Ich weiß, dass so etwas immer schnell kommen kann, aber auch wieder geht. Damit muss man leben."

Der überragende Kombinierer der Saison spielt in Schweden bisher nur eine Nebenrolle. Sechs der letzten neun Weltcup-Rennen vor der WM hatte Frenzel gewonnen, der dritte Gesamtsieg ist ihm praktisch nicht mehr zu nehmen. Anzeichen von Müdigkeit waren vor der Abreise nach Falun nicht spürbar, die unmittelbare Vorbereitung lief vor allem läuferisch nach Wunsch. Und dennoch: "Vielleicht bin ich nicht auf dem Niveau, wo ich hätte sein können", sagt Frenzel. Bundestrainer Hermann Weinbuch und sein Top-Athlet räumen ein, sich bei der Trainingssteuerung vertan zu haben.

Denn Frenzels Tief kann nicht wirklich überraschen - lediglich der Zeitpunkt ist arg unglücklich. In der Planung der laufenden Saison wurden Rückschläge von Weinbuch ausdrücklich in Kauf genommen. Der Meistermacher denkt gern in langfristigen Zyklen. Nach der stressigen Olympiasaison mit viel Trubel und vielen Verpflichtungen ließ er seinen Musterschüler das Training im Sommer ein wenig zurückfahren, das Gesamtsystem Frenzel sollte sich regenerieren - schließlich hat er noch einige Karriere-Jahre vor sich.

Frenzel machen die fehlenden Kilometer zu schaffen

"Wir wollten ihn nicht zu sehr stressen, dann wäre der Schuss vielleicht nach hinten los gegangen", sagt Weinbuch. Dass Frenzel dann aber sogleich fast von Saisonstart an dominierte, überraschte sowohl Weinbuch ("Er war besser, als wir gedacht haben") wie auch seinen Schützling selbst: "Damit habe ich nicht gerechnet, zumal ich gesagt habe, dass die WM mein Höhepunkt ist und der Weltcup für mich jetzt erstmal nicht die Rolle spielen wird."

Da aber selbst im so akribischen System Weinbuch nicht alles plan- und vorhersehbar ist, gönnt sich Frenzels Physis nun eben zum ungünstigsten Zeitpunkt die in Kauf genommene Schwächephase. "Es wird aufgrund der fehlenden Trainingskilometer derzeit zu hart für meinen Körper", sagt er: "Aber das lässt sich nun nicht ändern, die WM ist gerade jetzt."

Noch eine Medaillenchance

Sicher: Es ist nicht so, dass die Titelkämpfe in Schweden für den 26-Jährigen ein völliges Desaster wären. Zum historischen Triumph im Team-Wettbewerb, dem ersten seit Olympia 1988, trug Frenzel mit einem fulminanten zweiten Lauf-Abschnitt bei. Und auch im Teamsprint am Samstag ist an der Seite von Doppel-Weltmeister Johannes Rydzek durchaus einiges drin.

Im Kampf um die Einzel-Medaillen stand Frenzel in beiden Entscheidungen aber auf verlorenem Posten - ein vierter und ein zehnter Rang sind für den Dominator schlechthin mehr als gefühlte Niederlagen.

"Mehr war bei diesen beiden Wettbewerben einfach nicht drin", sagt Frenzel, der beim Auftakt-Rennen noch mit dem tiefen Schnee haderte, nach der Großschanzen-Entscheidung aber unumwunden zugab: "Ich suche den Fehler heute eher bei mir." Weinbuch rätselt: "Ich weiß nicht genau, was mit Eric ist. Bei ihm ist der Punch offenbar nicht mehr da." Bleibt zu hoffen, dass Frenzel diesen an der Seite von Rydzek noch einmal wiederfindet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal