Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Nordische Ski-WM: Northug holt sich den vierten Titel in Falun

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

50 Kilometer Langlauf - WM  

Northug holt sich den vierten Titel in Falun

01.03.2015, 16:59 Uhr | sid, dpa

Nordische Ski-WM: Northug holt sich den vierten Titel in Falun. Petter Northug sichert sich im Zielsprint die WM-Goldmedaille Nummer 13. (Quelle: dpa)

Petter Northug sichert sich im Zielsprint die WM-Goldmedaille Nummer 13. (Quelle: dpa)

Dieser Endspurt von Petter Northug wird in die Geschichtsbücher des Skilanglaufs eingehen. Mit einem unglaublichen Sprint besiegelte der Norweger seinen vierten Titel bei den 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun. Über 50 Kilometer im klassischen Stil überspurtete er von Rang 16 kommend auf dem letzten Kilometer die gesamte Konkurrenz.

Auf der Zielgeraden hängte Northug auch noch die weiteren Medaillengewinner Lukas Bauer aus Tschechien und Johan Olsson aus Schweden ab und sank dann erschöpft in den Neuschnee des Lugnet-Stadions. Vier Titelgewinne waren bislang noch keinem Langläufer bei einer WM gelungen.

Anschließend wurde der 29-Jährige im Ziel mit minutenlangen "Petter, Petter"-Sprechchören gefeiert. Für den Rekordweltmeister, der nach der Saison als Folge einer Trunkenheitsfahrt 50 Tage mit Fußfessel unter Hausarrest verbringen muss, war es das insgesamt 13. WM-Gold. Zuvor hatte er in Falun bereits die Titel im Sprint, Teamsprint und mit der Staffel geholt.

Vor dem abschließenden "Marathon" hatte Northug mit seiner Landsfrau Therese Johaug gleichauf gelegen, die dreimal gesiegt hatte. Für die Norweger war es der elfte Sieg in der 21. und letzten WM-Entscheidung von Falun. Mit elf Gold-, vier Silber- und fünf Bronzemedaillen gewann Norge die Nationenwertung deutlich vor Deutschland (5-2-1).

Deutsche abgeschlagen

Für die Deutschen endeten die Titelkämpfe so wie die vergangenen: enttäuschend. Zum Abschluss erreichten lediglich Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing auf den Rängen 41 und 42 das Ziel. Erneut stehen die Schützlinge von Bundestrainer Frank Ullrich ohne Medaille da.Tim Tscharnke oder Bing konnten die Lücken, die Axel Teichmann und Tobias Angerer hinterließen, nicht sofort schließen. Hannes Dotzler fiel mit einem wahrscheinlich verschleppten Pfeifferschen Drüsenfieber praktisch für die gesamte Saison aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal