Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport >

Eiskunstlauf: Titel für Paarläufer Savchenko/Massot als Ansporn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eiskunstlauf  

Titel für Paarläufer Savchenko/Massot als Ansporn

13.12.2015, 16:34 Uhr | dpa

Eiskunstlauf: Titel für Paarläufer Savchenko/Massot als Ansporn. Die Eiskunstläufer Aljona Savchenko aus Chemnitz und Bruno Massot aus Oberstdorf gewannen ihren ersten Meistertitel.

Die Eiskunstläufer Aljona Savchenko aus Chemnitz und Bruno Massot aus Oberstdorf gewannen ihren ersten Meistertitel. Foto: Caroline Seidel/dpa. (Quelle: dpa)

Essen (dpa) - Dynamisch, kämpferisch und akrobatisch: Der Neuanfang der fünfmaligen Paarlauf-Weltmeisterin Aljona Savchenko mit dem Franzosen Bruno Massot ist geglückt.

Der erste deutsche Meistertitel war in Essen reine Formsache, die Leistung versprach Großes für die internationalen Höhepunkte Europameisterschaft im Januar in Bratislava und WM im März in Boston. "Wir wollen alles gewinnen, was es gibt", sagte die 31 Jahre alte viermalige Eiskunstlauf-Europameisterin.

Die Kür war nach 18 Monaten Sperre noch nicht perfekt, Savchenko stürzte sogar beim Wurfflip. Mit waghalsigen Elementen und 222,22 Punkten schickte das Duo aber eine deutliche Ansage in Richtung der Konkurrenz. Im eigenen Land laufen die Wahl-Oberstdorfer in einer eigenen Liga. Die ebenfalls neu zusammengestellten Mari Vartmann/Ruben Blommaert (Düsseldorf/Oberstdorf/179,10) wurden mit deutlichem Abstand Zweite und begleiten sie zur EM.

Nach einer Rückenverletzung lief Massot noch vorsichtig, seine Fortschritte an der Seite der Ausnahmeläuferin sind aber deutlich zu erkennen. "Es war ein gutes Comeback nach einer Woche fast ohne Training", sagte der 26-Jährige, der beim Aufwärmen am Morgen noch Schmerzen verspürte.

"Ich wusste, dass er kämpft", meinte Savchenko, die mit dem fünf Jahre jüngeren Massot eine ganz neue Erfahrung macht. Der frühere Partner Robin Szolkowy war auf dem Eis charismatisch und neben der Bande extrem ruhig. "Wir kämpfen nicht gegeneinander, sondern miteinander. Wenn zwei Kämpfer dieselben Ziele ansteuern, gibt es gute Ergebnisse", erklärte Massot. Nachwuchs-Coach Szolkowy verfolgte von der Tribüne den neuen Karriere-Abschnitt seiner Ex-Partnerin.

Der Oberstdorfer Trainer Alexander König übernahm die Rolle des Moderators und tritt deutlich leiser auf als Ingo Steuer, von dem sich das Topduo nach kurzer Zeit trennte. "Ich bin nicht einer mit der Dampfwalze. Wenn die Kinder zu überzeugen sind, dann mache ich das mit Argumenten", erklärte König und zog nach drei gewonnenen Wettkämpfen ein Zwischenfazit: "Wir wollen zeigen: Jawoll, wir sind bereit." Am Ende des Weges soll die Goldmedaille bei Olympia 2018 in Südkorea stehen.

Bereit zeigte sich auch der Oberstdorfer Franz Streubel bei seiner Titelverteidigung. Der 24-jährige gewann mit einem exzellenten vierfachen Toeloop und 216,22 Punkten vor dem Berliner Paul Fentz (206,92) und dem Dortmunder Niko Ulanovsky (188,57). Dabei wurde Streubel am Morgen noch ein Betäubungsmittel gespritzt, nachdem er sich beim heftigen Sturz in der Kurzkür ein Hämatom zugezogen hatte. Der Olympia-Achte Peter Liebers aus Berlin konnte wegen einer Hüftverletzung nicht antreten, will aber bis zur EM gesund werden.

Eines der beiden EM-Tickets hat Streubel sicher, Fentz steht in Warteposition, falls Liebers nicht fit werden sollte. "Streubel ist ein verdienter Meister", sagte Bundestrainerin Viola Striegler. Mit ihrem Schützling Liebers will sie in der kommenden Woche im Training testen, ob die EM-Teilnahme realistisch ist.

Die 16 Jahre alte Lutricia Bock aus Chemnitz siegte bei den Damen mit 164,94 Punkten vor der Mannheimerin Nathalie Weinzierl (163,11) und Nicole Schott (156,89) aus Essen. Bock und Winzierl fahren zur EM.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal