Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski nordisch >

Nordische Kombination: DSV-Duo Edelmann/Haug sprintet auf Platz zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

NoKo in Val di Fiemme  

DSV-Duo Edelmann/Haug sprintet sensationell auf Platz zwei

26.02.2016, 15:12 Uhr | t-online.de, sid

Nordische Kombination: DSV-Duo Edelmann/Haug sprintet auf Platz zwei . Tino Edelmann geht für Deutschland im Teamsprint an den Start. (Quelle: imago/GEPA pictures)

Tino Edelmann geht für Deutschland im Teamsprint an den Start. (Quelle: GEPA pictures/imago)

Auch ohne ihre geschonten Topstars um Olympiasieger Eric Frenzel sind die deutschen Kombinierer beim Teamsprint im italienischen Val di Fiemme auf das Podest gestürmt.

Team-Weltmeister Tino Edelmann und Tobias Haug mussten sich trotz eines Stockbruchs in der Schlussphase nur den norwegischen Topstars Magnus Krog und Jörgen Graabak geschlagen geben und belegten einen ganz starken zweiten Platz.

Bundestrainer Weinbruch begeistert

Edelmann, der mit einer fulminanten letzten Runde noch von Rang fünf nach vorne stürmte, lag im Ziel 6,7 Sekunden zurück. "Es war fast aussichtslos, aber Tino ist heute superstark gewesen - Hut ab!", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch im ZDF. "Wir haben gesehen, was wir für eine tolle Breite haben", so Weinbruch weiter.

Zweite deutsche Paarung wird Neunter

Dritter wurden die Franzosen Maxime Laheurte und Francois Braud (+7,1 Sekunden). Die zweite deutsche Paarung mit dem achtmaligen Vizeweltmeister Björn Kircheisen und Tobias Simon musste sich nach einem frühen Sturz Simons mit Platz neun (+2:15,3 Minuten) begnügen. "Er hat dabei den Ski verloren, da ist natürlich das Rennen vorbei", kommentierte Weinbuch. Simon, der sein erstes Weltcup-Rennen seit mehr als zwei Jahren bestritt, hatte zuvor mit dem viertbesten Sprungergebnis aller 38 Starter überzeugt.

Den zuvor einzigen Wettbewerb im nicht olympischen Teamsprint in der laufenden Weltcup-Saison hatten Johannes Rydzek und Fabian Rießle am vergangenen Samstag in Lahti gewonnen.

Frenzel und Co. am Wochenende wieder dabei

Bundestrainer Hermann Weinbuch hatte seinen Top-Athleten beim Auftakt der dreitägigen Weltcup-Station im Fleimstal eine Ruhepause gegönnt.

Frenzel, der in Norditalien seinen vierten Weltcup-Gesamtsieg perfekt machen kann, Weltmeister Rydzek, der dreimalige Saisonsieger Rießle und die deutsche Nummer vier Manuel Faißt greifen aber in den beiden Einzel-Wettkämpfen am Samstag und Sonntag wieder ins Geschehen ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal